vergrößernverkleinern
Tye Dillinger hat einen Vertrag bei AEW unterschrieben
Tye Dillinger hat einen Vertrag bei AEW unterschrieben © WWE 2019 All Rights Reserved
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der ehemalige WWE-Fanliebling Tye Dillinger unterschreibt einen Vertrag bei der Konkurrenzliga AEW. Schon in dieser Woche steigt sein Debüt.

Im WWE-Hauptkader kam er nicht richtig zur Geltung, stattdessen will er nun bei der Konkurrenzliga AEW durchstarten.

Der bis Februar bei WWE unter Vertrag stehende Shawn Spears (Tye Dillinger) hat einen Vertrag bei der Promotion unterschrieben. Dillinger war Teilnehmer bei der Casino Battle Royal bei Double or Nothing und unterschrieb wenig später einen festen Deal.

WWE-Debüt beim Royal Rumble

Der 38-Jährige hatte bei WWE den Spitznamen "The Perfect 10". Als Dillinger war bei der Nachwuchs-Liga NXT ein sehr populärer Wrestler und entfachte dort einen größeren Fan-Kult um seine Lieblingszahl, nach seinem Aufstieg in die Hauptshows war er jedoch kaum im TV zu sehen und versank in der Undercard.

Anzeige

Sein Debüt gab Dillinger übrigens im Royal Rumble 2017 - natürlich als zehnter Teilnehmer. Auch 2018 nahm er beim Rumble teil (erneut mit der Nr. 10). Dillinger ist mit Peyton Royce liiert, die derzeit als Teil der IIconics die Women's Tag Team Championship bei WWE hält.

Nächster Wechsel von WWE zu AEW

Anfang des Jahres bat er um seine Entlassung bei WWE und machte diese Bitte über Social Media öffentlich. Am 22. Februar gewährte ihm der Showkampf-Marktführer den Wunsch, nach dem üblichen dreimonatigen Antrittsverbot bei anderen Promotions konnte er nun einen Vertrag bei AEW unterzeichnen.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

Der neue WWE-Rivale gab kürzlich einen TV-Deal mit TNT bekannt, andere früher bei WWE angestellte Wrestler bei AEW sind Goldust, Chris Jericho und AEW-Gründer Cody Rhodes.

Rhodes war zwischen 2006 und 2007 Spears' Partner in der damaligen WWE-Nachwuchsliga OVW. Während Cody danach bei WWE durchstartete, konnte sich Spears als "Gavin Spears" sich damals nicht durchsetzen. Sein Comeback im Jahr 2013 endete trotz seiner vielversprechenden Zeit bei NXT dann ähnlich.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image