Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Shane McMahon war bei WWE RAW Opfer des zurückkehrenden Undertaker, bei SmackDown Live statuiert er nun ein Exempel an WrestleMania-Gegner The Miz.

Bei WWE Monday Night RAW legte der legendäre Undertaker einen seltenen Überraschungs-Auftritt hin, um Roman Reigns gegen Shane McMahon und Drew McIntyre zu helfen, am Tag darauf nutzte Shane-O-Mac die Gelegenheit sich abzureagieren.

Der Sohn von WWE-Boss Vince McMahon eröffnete die Dienstagsshow mit einer kurzen Backstage-Ansprache an die Fans und zeigte sich verärgert. Der Taker (Bezwinger Shanes bei dessen Comeback-Match bei WrestleMania 32) komme und gehe, wie er wolle und mische sich in Angelegenheiten ein, die ihn nichts angingen.

In Abwesenheit des Undertaker, Reigns und auch McIntyre warnte Shane-o-Mac alle Anwesenden, ihn nicht zu reizen, er sei "offen gesagt angepisst". Ein alter Rivale versuchte es trotzdem - und bekam die Quittung.

Anzeige

Shane McMahon statuiert an The Miz ein Exempel

McMahons WrestleMania-Gegner The Miz hielt sich nicht an die Anweisung, wie schon in den vergangenen Wochen forderte er von McMahon eine Chance, nochmal gegen ihn anzutreten.

Shane verfügte, dass Miz hierzu erstmal seinen Verbündeten Elias besiegen müsste, in einem Best 2 Out 3 Falls Match. McMahon mischte sich dabei wie immer munter ein: Er bescherte Elias damit den ersten Pinfall - und griff Miz erneut an, nachdem der mit dem Skull Crushing Finale vor dem Ausgleich stand.

Miz bekam den Punkt durch Disqualifikation trotzdem, wurde von Shane aber so weichgeklopft (Höhepunkt: der von McMahons zweitem Rivalen Reigns übernommene Spear), dass er das Match letztlich verlor.

Als letzte Botschaft des 49-Jährigen an den Undertaker und Reigns, auf den McMahon und McIntyre am 14. Juli bei Extreme Rules treffen werden: das spektakuläre Sprungmanöver "Coast to Coast", wobei Elias Miz festhielt.

Die weiteren Highlights:

- The New Day (Big E und Xavier Woods) unterstrichen ihre Ansprüche auf ein Titelmatch gegen die Tag Team Champions Daniel Bryan und Rowan. Nachdem sie sie am Montag in einem Acht-Mann-Tag-Team-Match eliminiert hatten, besiegten sie sie bei SmackDown in einem Match, bei dem es nicht um die Titel ging. Mehr noch: Es folgte ein weiteres, spontanes Acht-Mann-Tag-Team-Match, als Kevin Owens und Sami Zayn New Day angriffen und Heavy Machinery zu Hilfe kamen. Auch hier behielten die Publikumslieblinge die Oberhand, Otis und Tucker pinnten Zayn mit ihrem Compactor-Finisher.

- Nikki Cross trat SmackDown-Damenchampion gegenüber, in einem Match, bei dem es um eine künftige Titelgelegenheit ging, nicht für Cross selbst, sondern ihre Freundin Alexa Bliss. Cross erledigte den Job, konterte einen Pin-Versuch Bayleys erfolgreich aus und bejubelte den Erfolg wie einen WM-Gewinn.

- Im Hauptkampf der Show scheint WWE-Champion Kofi Kingston seine Fehde mit Dolph Ziggler beendet zu haben. Nach dem Sieg im Steel Cage Match bei Stomping Grounds ist Samoa Joe - der Kingston bei RAW attackierte - sein Gegner bei Extreme Rules. Ziggler bekam die Chance, dem Kampf hinzugefügt zu werden, sollte er Kingston im zweiten Best 2 Out 3 Falls Match des Abends besiegen. Kingston pinnte Ziggler mit einem Einroller, Ziggler glich mit dem Zig Zag aus, am Ende aber hielt Kingston Ziggler mit dem Trouble in Paradise aus dem Titelmatch fern.

Die Ergebnisse von WWE SmackDown Live:

Non Title Match: The New Day (Big E & Xavier Woods) besiegen Daniel Bryan & Rowan
Heavy Machinery & The New Day besiegen Daniel Bryan, Rowan, Kevin Owens & Sami Zayn
Best 2 out of 3 Falls Match: Elias besiegt The Miz
Non Title Match: Nikki Cross besiegt Bayley
Sonya Deville besiegt Ember Moon
Non Title Best 2 out of 3 Falls Match: Kofi Kingston besiegt Dolph Ziggler

Nächste Artikel
previous article imagenext article image