vergrößernverkleinern
Kacy Catanzaro wird ihre WWE-Karriere womöglich früh beenden
Kacy Catanzaro wird ihre WWE-Karriere womöglich früh beenden © WWE
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Kacy Catanzaro hat beste Aussichten, bei WWE eine Traumkarriere hinzulegen. Stattdessen denkt die Freundin von Ricochet nun an einen frühen Rücktritt.

Als Kandidatin der Show Ninja Warrior schrieb sie TV-Geschichte - dann schien sie vor einer vielversprechenden Karriere im Wrestling zu stehen.

Mit ihren athletischen Einlagen verblüffte Kacy Catanzaro beim WWE Royal Rumble in diesem Jahr bei ihrem ersten großen Auftritt die Zuschauer. Bei NXT, dem Entwicklungskader der weltgrößten Wrestling-Liga, hatte sie die Sympathien schnell hinter sich. Und einen der bestmöglichen Mentoren für die weitere Karriere hat sie als Lebenspartner an ihrer Seite.

Kacy Catanzaro, Freundin von Trevor Mann alias Ricochet, hat beste Aussichten, bei WWE zum Shooting Star zu werden. Nun allerdings könnte ihre Laufbahn dort vorbei sein, bevor sie richtig begonnen hat.

Anzeige

Partner Ricochet bestätigte am Freitag in einem Interview mit Sports Illustrated, dass Catanzaro an einen frühen Rücktritt denkt.

Ricochet: Zukunft von Kacy Catanzaro ungewiss

"Ich weiß es nicht", antwortete er auf die Frage, ob Catanzaro je wieder im Ring zu sehen sein wird. Sie sei nicht verletzt und habe ihren Vertrag auch nicht gekündigt, dementierte Ricochet anderslautende Gerüchte - jedoch: "Sie hat einen großen Familiensinn und möchte Kinder, sie weiß darum nicht, ob sie so viel unterwegs sein will." 

Die WWE-Stars touren meist um die 200 Tage im Jahr durch Amerika und die Welt, für sesshafte Menschen ist das Gewerbe tatsächlich nichts.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

Von "Ninja Warrior" zu WWE

Die 29 Jahre alte Catanzaro war 2017 von WWE verpflichtet worden. Davor war sie eine talentierte Turnerin und in den USA eine bekannte Fernseh-Persönlichkeit. Sie nahm mehrfach an der hierzulande bei RTL laufenden Hindernis-Parcoursshow Ninja Warrior Teil und war dort die erste weibliche Finalistin.

Nicht zuletzt wegen ihrer schon vorhandenen Prominenz wurde Catanzaro von WWE früher als üblich prominent in Szene gesetzt: Sie trat beim Mae-Young-Classic-Turnier 2018 an, als Überraschungs-Teilnehmerin beim Rumble 2019. Vor WrestleMania 35 wurde sie außerdem mit den Hauptkader-Stars zum Medientag an den New Yorker Times Square geschickt, auch in der Regel ein Zeichen, dass eine Beförderung in nicht allzu ferner Zukunft bevorsteht.

Auf Nachfrage von SPORT1 war die nur 1,52 Meter große Catanzaro da noch zuversichtlich, ihre anfängliche Skepsis, ob sie bei WWE richtig sei, überwunden zu haben.

"Als ich bei NXT anfing, hatte ich befürchtet, einen riesigen Nachteil zu haben, weil ich keinen Wrestling-Hintergrund hatte, dass ich fehl am Platz sei", erzählte sie: "Aber dann ist mir klar geworden: Ich kann einen Vorteil daraus ziehen. Ich habe einen anderen Blick, eine andere Herangehensweise. Ich bin kleiner als die meisten anderen, man traut mir nicht auf den ersten Blick zu, Wrestlerin zu sein - und mein Ziel ist es, genau die Erwartung zu unterlaufen und damit für spannende Unterhaltung zu sorgen."

Kacy Catanzaro beim WWE-Medientag vor WrestleMania 35 in New York
Kacy Catanzaro beim WWE-Medientag vor WrestleMania 35 in New York © SPORT1

"Wirklich schwere Entscheidung"

Ist sie von diesem Gedanken nun abgekommen?

Catanzaro Fall erinnert an ein anderes, aus dem Turnen kommendes Talent mit hohen athletischen Anlagen und Promi-Faktor, das WWE in diesem Jahr verlassen hat.

Stacey Ervin Jr., Freund von Vierfach-Olympiasiegerin Simone Biles, bat um Vertragsauflösung, als er nach einer im Ring erlittenen Gehirnerschütterung zum Schluss kam, doch nicht für das körperlich zehrende Geschäft gemacht zu sein.

Bei Catanzaro hängt die Entscheidung noch in der Schwebe, stellt Ricochet klar: "Sie liebt das Wrestling, sie liebt es hier und sie kann es auch sehr gut. Sie steht vor einer wirklich schweren Entscheidung."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image