vergrößernverkleinern
Sammy Guevara (M.) muss für einen Kommentar über Sasha Banks büßen
Sammy Guevara (M.) muss für einen Kommentar über Sasha Banks büßen © AEW / Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Ein vier Jahre alter, geschmackloser Kommentar über WWE-Star Sasha Banks holt Chris Jerichos Partner Sammy Guevara ein. AEW suspendiert das Top-Talent.

Ein weiterer Wrestling-Star wird von einer frauenfeindlichen Verfehlung eingeholt - wenngleich es in seinem Fall "nur" um Worte statt Taten geht.

All Elite Wrestling hat Sammy Guevara, den Tag-Team-Partner von Chris Jericho, für unbestimmte Zeit suspendiert, nachdem die Liga auf einen geschmacklosen Spruch Guevaras über WWE-Star Sasha Banks aufmerksam gemacht wurde, den er vor vier Jahren geäußert hatte.

In einem Podcast aus dem Jahr 2016 hatte der heute 26-Jährige über eine Begegnung mit Banks gesagt, dass er sie bei ihrem Anblick gern "vergewaltigt" hätte ("I wanted to go f**kin' rape that woman"). Der "Spanish God" schien mit dem indiskutablen Kommentar darauf hinauszuwollen, dass er Banks attraktiv fand - und spürt nun, nachdem er im Kontext der #SpeakingOut-Enthüllungen größere Verbreitung fand, die verspäteten Konsequenzen.

Anzeige

AEW suspendiert Sammy Guevara

Obwohl Guevara sein Bedauern ausdrückte, teilte AEW mit, dass er für unbestimmte Zeit ohne Bezahlung pausieren muss. Er werde sich eines "intensiven Sensibilitätstrainings" unterziehen, danach werde "sein künftiger Status innerhalb der Liga neu bewertet". Das einbehaltene Gehalt Guevaras werde an das Frauenhaus im AEW-Firmensitz Jacksonville gespendet.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Bestrafung Guevaras für einen Fehltritt, den er begangen hat, bevor es AEW überhaupt gab, erinnert an die Sanktionen, die WWE gegen Lars Sullivan und dessen Skandal-Äußerungen aus seiner Zeit vor dem Karriere-Beginn dort aussprach.

In Sullivans Fall war eine so genannte "Moralklausel" (moral's clause), die in WWE-Verträgen üblich ist, die Grundlage: Die Arbeitnehmer machen sich damit auch für vergangene Verfehlungen haftbar, die dem Image des Unternehmens schaden könnten. Bei AEW scheint es wie in anderen Sportligen und Unterhaltungsfirmen eine ähnliche Regelung zu geben.

Sasha Banks reagiert

Guevara, der mit dem früheren WWE-Topstar Jericho das Tag Team "Le Sex Gods" bildet, Teil seiner Gruppierung "The Inner Circle" ist und als große Zukunftshoffnung von AEW gilt, hat für den Kommentar um Entschuldigung gebeten: Sie seien "dumm, unangebracht und extrem beleidigend" gewesen: "In meinem dummen Hirn dachte ich, dass es lustig sei, Worte zu benutzen, die nur für Schmerz und Schrecken stehen", er werde sich das "nie verzeihen".

Auch bei Banks persönlich entschuldigte sich Guevara, sie sei eine "fantastische Person", die ihm auch im persönlichen Gespräch geholfen hätte, eine "gigantische Lektion" zu lernen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Auch Banks äußerte sich und bestätigte, dass Guevara sie auch privat kontaktiert und es einen "offenen Austausch" gegeben hätte: "Wir sind für unsere Worte und Handlungen verantwortlich und ich hoffe, dass diese Angelegenheit ihm das vor Augen führt."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image