Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Alexa Bliss wird in der Rivalität zwischen Universal Champion Braun Strowman und dem Fiend nun auch für den nun glatzköpfigen Strowman zum Spielball.

Knapp eine Woche vor ihrem Duell beim SummerSlam entwickelt sich die WWE-Fehde zwischen Universal Champion Braun Strowman und der Horrorfigur The Fiend in eine immer seltsamere Richtung.

Nachdem Ex-Damenchampion Alexa Bliss schon durch eine Attacke des Fiend in die Rivalität verwickelt worden war, hat nun auch Strowman - mit neuem Look ohne Haare auf dem Kopf - Bliss zum Spielball gemacht.

Bereits vergangene Woche überraschte Strowman die Fans mit der Behauptung, dass Bliss ihm egal sei, sein Auftritt in dieser Woche schien das zu bestätigen.

Anzeige

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Alexa Bliss über Braun Strowman und The Fiend verwirrt

Alexa Bliss war zunächst zu einem Interview geladen, in dem sie herausstrich, dass Strowman ein anderer Mensch geworden sei, seitdem er sich bei Extreme Rules den "Swamp Fight" mit dem Fiend-Alter-Ego Bray Wyatt geliefert hat.

Bliss - vor zwei Jahren Partnerin Strowmans im Charity-Turnier Mixed Match Challenge - erklärte, dass sie Strowman eigentlich ganz anders kennengelernt hätte, das "Monster Among Men" sei ein guter Mensch, humorvoll und mitfühlend. Sogar die Frage, ob Bliss "mehr" von Strowman gewollt hätte als eine Freundschaft verneinte Bliss nicht, umso verstörter zeigte sie sich über Strowmans Verhalten in der vergangenen Woche.

Zugleich erklärte sie, dass vom Fiend - so angsteinflößend er sei - auch eine faszinierende Präsenz ausgehe (Alexa Bliss im SPORT1-Interview: So ist "The Fiend" Bray Wyatt privat).

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Übernatürliche Kräfte

Strowman und Bliss begegneten sich am Ende der Show im Ring, wo sich Strowman weiter betont kühl gab, als Bliss ihm vorhielt, dass er nicht der Mensch sei, als der er sich gerade präsentiere.

Letztlich ohrfeigte Bliss ihn, als Versuch, ihn wieder zur Besinnung zu bringen. Das Gegenteil passierte: Strowman packte sich Bliss, hob sie über seinen Kopf und ließ sie fallen - wobei der Aufprall nicht zu sehen war, weil das Arenalicht ausging.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Als es wieder aufleuchtete, lag Bliss am Boden und der Fiend stand neben ihr - während Strowman verschwunden war und sich stattdessen vom Videobildschirm aus meldete. Offenbar hat der Sumpfkampf auch ihm übernatürliche Kräfte verliehen.

Strowman wandte sich mit einem dämonischen Lachen an den Fiend, der lachte ebenso, die Show ging dann vom Sender.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

Die weiteren Highlights:

- Die maskierte Gruppierung Retribution knüpfte an die Invasion vergangene Woche an und sprengte zum Auftakt das Match zwischen Big E und John Morrison, die beide attackiert wurden. Für den Rest der Show wurden dann die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt, das Match wurde später mit einem Sieg von Big E nachgeholt.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Eine Battle Royal mit Wrestlerinnen aus allen drei Rostern - NXT entsandte Tegan Nox und Shotzi Blackheart - nahm ein überraschendes Ende: Nach ihrem Sieg über Bayley bei RAW, mit dem sie sich für den SummerSlam ein Titelmatch gegen den dort regierenden Champion Sasha Banks durchsetzte, triumphierte Asuka auch diesmal - und darf damit beim SummerSlam auch Bayley um ihren SmackDown-Titel herausfordern.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Ein weiteres Frauenmatch, das für den SummerSlam nun feststeht: Nachdem Mandy Rose vor einigen Wochen von Erzrivalin Sonya Deville einen Teil ihrer Haare abgeschnitten bekam, forderte sie ihre frühere Partnerin zu einem Hair vs. Hair Match heraus. Die Verliererin wird - wie einst WWE-Boss Vince McMahon nach dem "Battle of the Billionaires" mit dem heutigen US-Präsidenten Donald Trump - ganz kahlgeschoren.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- In einem Match mit Shorty G rächte sich Sheamus dafür, dass der vergangene Woche sein Match gegen Matt Riddle gesprengt hatte, um das auf Riddle ausgesetzte Kopfgeld von King Corbin zu kassieren. Sheamus siegte klar mit dem Brogue Kick. Später bat Shorty G Riddle um Entschuldigung - worauf Corbin Riddle hinterrücks attackierte und Shorty für dessen Hilfe dankte, die aber wohl unfreiwillig war.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Intercontinental Champion AJ Styles thematisierte im Ring die Tatsache, dass er noch kein Match beim SummerSlam hat und machte es zur Chefsache: Er erklärte, einen Datenspezialisten angeheuert zu haben, der ihm anhand einer detaillierten Statistik-Analyse ausgerechnet hätte, wer der verdienteste Herausforderer wäre. Zusammen mit dem Statistiker (Fans, die über den Tellerrand blicken, wohlbekannt als Styles' ehemaliger TNA-Kollege Chris Parks alias Abyss) enthüllte Styles das Ergebnis: Niemand sei ein würdiger Herausforderer!

Jeff Hardy hatte etwas gegen diese Ermittlung und erinnerte Styles daran, dass er Teil des Turniers war, in dem er Champion wurde - und nur wegen der Intrige von Sheamus daraus entfernt worden sei. Styles lehnte Hardys Herausforderung dennoch ab, worauf der auf ihn losging, ihm den Twist of Fate verpasste und eigenmächtig seinen Namen auf das Flipchart eintrug.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Gran Metalik von der Lucha House Party besiegte Shinsuke Nakamura in einem Einzelmatch, das die House Party ins Rennen um die Tag-Team-Titel von Cesaro und Nakamura schicken dürfte. Während des Matches kehrte auch Kalisto aus einer Verletzungspause zurück und vereitelte einen Eingriffsversuch Cesaros. Das maskierte Trio ist wieder vollzählig.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von WWE Friday Night SmackDown am 14. August 2020:

SmackDown Women's Title #1 Contendership Battle Royal - Siegerin: Asuka
Sheamus besiegt Shorty G
Gran Metalik besiegt Shinsuke Nakamura
Big E besiegt John Morrison

Nächste Artikel
previous article imagenext article image