vergrößernverkleinern
Lance Cade (l.) agierte bei WWE als Handlanger von Ex-Champion Chris Jericho
Lance Cade (l.) agierte bei WWE als Handlanger von Ex-Champion Chris Jericho © WWE
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Shawn Michaels' Schüler Lance Cade schien bei WWE vor einer glänzenden Zukunft zu stehen. Ein tragischer Drogen-Absturz beendete sein Leben jedoch früh.

Dreimal hielt er Titelgold bei der weltgrößten Wrestling-Liga, als Sidekick eines Champions und Topstars war er an einer der besten Fehden aller Zeiten beteiligt.

Lance Cade war ein vielversprechender junger Star bei WWE, dem die Promotion auf ihrer Firmen-Homepage eine "strahlende Zukunft" prophezeite - doch seine Karriere entwickelte sich zu einer Tragödie: Am 13. August 2010 starb er mit nur 29 Jahren.

Lance Cade formte erfolgreiches Tag Team mit Trevor Murdoch

Heute vor 15 Jahren, am 18. September 2005, hatte Cade - eigentlich: Lance Kurtis McNaught - sich bei WWE etabliert: Zusammen mit Partner Trevor Murdoch gewann er bei der Großveranstaltung Unforgiven die Tag-Team-Titel von dem Duo The Hurricane und Rosey, dem ebenfalls zu früh verstorbenen älteren Bruder von Roman Reigns.

Anzeige
Lance Cade und Trevor Murdoch nach ihrem Titelgewinn 2005
Lance Cade und Trevor Murdoch nach ihrem Titelgewinn 2005 © WWE

Der am 2. März 1981 in der Stadt Carroll in Iowa geborene Cade hatte 2001 bei WWE unterschrieben und 2003 sein Debüt gefeiert, damals noch als Garrison Cade. Der 1,96 Meter Schüler der Legende Shawn Michaels tat sich als grundsolider Handwerker im modernisierten Old-School-Stil der Südstaaten hervor und kletterte in den darauffolgenden Jahren auf der Karriere-Leiter.

Im Sommer 2005 formte er ein Duo mit Murdoch, der bei WWE den unberechenbaren Hillbilly-Trucker spielte (und in kleineren Ligen bis heute spielt) - im Debütclip der beiden zitierte er die verstörende Vergewaltigungsszene aus dem Filmklassiker "Deliverance" (Beim Sterben ist jeder der Erste).

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Sidekick von Chris Jericho in Fehde gegen Shawn Michaels

Cade und Murdoch harmonierten gut und durften in den nächsten drei Jahren dreimal die Tag-Team-Gürtel von WWE erringen, sie bestritten Fehden gegen Publikumslieblinge wie Big Show und Kane, Brian Kendrick und Paul London sowie die D-Generation X. 2008 trennte WWE das Gespann und plante Cade für höhere Aufgaben ein.

Im Sommer 2008 wurde Cade an die Seite von Chris Jericho gestellt, der damals eine große und vielgelobte Fehde mit Cades Lehrmeister Michaels bestritt. Er machte dabei immer wieder die Drecksarbeit für Jericho, der als World Champion und Oberschurke der Liga damals auf einem seiner Karriere-Höhepunkte war.

Cade - der an Jerichos Seite auch mit anderen Topstars wie Batista, Triple H und CM Punk im Ring stand - schien auf gutem Weg, im Windschatten des Mentors selbst zu einer Größe zu reifen. Doch stattdessen folgte ein trauriger Absturz.

Lance Cade war Schüler und Rivale von WWE-Legende Shawn Michaels
Lance Cade war Schüler und Rivale von WWE-Legende Shawn Michaels © WWE

WWE feuerte Cade nach Vorfall in Flugzeug

Im Oktober 2008 feuerte WWE Cade plötzlich, Kommentatoren-Legende und Ex-Talentchef Jim Ross sprach von einem "Fehler auf Major-League-Niveau" und "schlechtem Urteilsvermögen", das Cade sich geleistet hätte. Genauer führte Ross es nicht aus, was passiert war, bekannt ist aber so viel: Cade hatte in einem Flugzeug einen anscheinend lebensgefährlichen Zusammenbruch, Drogenmissbrauch schien eine Rolle gespielt zu haben.

Cade blieb trotz des Vorfalls auf dem WWE-Radar, wurde im Jahr darauf nach einigen Auftritten in Japan und im Independent-Bereich wiedereingestellt, doch es zeigte sich, dass er weiterhin nicht clean war: Cade wurde von WWE in eine Entzugsklinik geschickt und im April 2010 erneut gefeuert.

Zwei Monate später endete Cades außer Kontrolle geratenes Leben, Todesursache war Herzversagen infolge einer Überdosis Drogen, die von den Behörden als ungewollt herbeigeführt gewertet wurde.

"Es hat ihm das Herz herausgerissen"

Nach Angaben von Cades Familie stand Schmerzmittelmissbrauch im Zentrum seiner Suchtprobleme, keine seltene Begleiterscheinung einer körperlich und für viele auch seelisch zermürbenden Branche: In den 12 Monaten vor seiner Entlassung bestritt Cade über 100 Matches in 19 verschiedenen Ländern.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

Loskommen wollte Cade von dem Stress jedoch nicht, im Gegenteil: Nach seinem Tod kritisierte sein Vater Harley WWE dafür, dass sein Sohn nicht noch eine Chance bekommen hätte. Nach dem Entzug hätte Cade "so gut ausgesehen wie nie", die zweite Entlassung hätte ihm "das Herz herausgerissen" und in ein neues Tief gestürzt.

Persönlichen Halt fand Cade offenbar auch nicht, seine Ehe mit Frau Tanya - Tochter des mexikanischen Wrestlers Black Gordman - wurde 2006 geschieden. Er hinterließ drei Kinder.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image