Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Sind die WWE-Stars Roman Reigns sowie Jimmy & Jey Uso Cousins oder Onkel und Neffen? Unterschiedliche Sprachgebräuche stiften Verwirrung, SPORT1 klärt auf.

Sie sind im selben Alter. Sie nennen sich "cousins", wenn sie übereinander reden. Ganz klar, nehmen deswegen viele WWE-Fans an: Topstar Roman Reigns und die Zwillinge Jimmy und Jey Uso sind Cousins.

Tatsächlich allerdings ist das so nicht richtig, zumindest nicht im deutschen Sprachgebrauch. Der ist bei der Benennung des Verwandtschaftsverhältnis ein anderer als der englische - was immer wieder für Verwirrung sorgt.

Cousins oder Onkel und Neffe? Vor dem großen Match zwischen Universal Champion Reigns und Jey Uso am Sonntag bei Clash of Champions 2020 erklärt SPORT1 die familiäre Verbindung.

Anzeige

Roman Reigns und The Usos Teil der Familie Anoa'i

Reigns und die Usos sind bekanntlich Teil der berühmten, aus Samoa entstammenden Wrestling-Familie Anoaʻi, die die frühere WWF seit Jahrzehnten prägt: Die Wild Samoans - die Brüder Afa und Sika - hielten in den Achtzigern Tag-Team-Gold, die Headshrinkers Samu (Afas Sohn) und Fatu (Neffe von Afa und Sika) in den Neunzigern.

Auch die verstorbenen Legenden Yokozuna und Umaga (Onkel der Usos) gehörten zu dem berühmten Clan, die Familie von Dwayne "The Rock" Johnson ist mit ihm über eine Blutsbrüderschaft verbunden, in der samoanischen Kultur wird das ähnlich wie eine biologische Verwandtschaft behandelt.

Reigns (eigentlich Joe Anoa'i) ist der spät geborene jüngere Sohn von Sika, sein älterer Bruder Matt (Rosey) ist 2017 früh verstorben. Die Usos wiederum (Jonathan und Joshua Fatu) sind Söhne von Sikas Neffen (Solofa) Fatu, inzwischen besser bekannt als Rikishi.

Reigns und die Usos gehören also nicht zur selben Generation der Anoa'is. Sie sind damit keine Cousins, obwohl sie im selben Alter sind - alle drei sind Jahrgang 1985. Cousins sind Reigns und Usos-Papa Rikishi.

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Auf Englisch: "cousins" - auf Deutsch: Onkel und Neffe

Warum Reigns und die Usos sich dann trotzdem "cousins" nennen? Weil es stimmt, in der englischen Sprache zumindest: Als Wort für das Verhältnis hat sich dort "first cousins once removed" eingebürgert. Im Deutschen lautet die formal korrekte Bezeichnung allerdings "Neffen zweiten Grades".

Wobei: Um die Verwirrung komplett zu machen, gäbe es im Deutschen auch noch den Begriff "Großcousins". Offiziell bezeichnet der laut Duden ein völlig anderes Verwandtschaftsverhältnis, das eines Cousins zweiten Grades - den Enkel des Bruders oder der Schwester von Großmutter oder Großvater. Umgangssprachlich jedoch wird er oft jedoch auch für andere Beziehungen verwendet, unter anderem auch für die des Neffen zweiten Grades.

Kompliziert? Stimmt. Aber man kann es auch ganz unkompliziert ausdrücken: Reigns und die Usos sind Familie.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image