vergrößernverkleinern
Jeff Hardy (r.) landete bei WWE RAW gegen Elias gefährlich
Jeff Hardy (r.) landete bei WWE RAW gegen Elias gefährlich © WWE
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - In einem Match bei der TV-Show Monday Night RAW passiert WWE-Star Jeff Hardy ein gefährliches Missgeschick. Glückliche Umstände retten ihn vor Schlimmerem.

Seit mittlerweile über zwei Jahrzehnten ist WWE-Star Jeff Hardy bekannt für seine spektakulären Ring-Stunts - dieser aber hätte richtig übel enden können.

In seinem "Symphony of Destruction Match" gegen Rivale Elias bei der dieswöchigen Ausgabe der TV-Show Monday Night RAW landete der frühere WWE-Champion mit dem Hinterkopf auf der stählernen Ringtreppe, als er aus mehreren Metern Höhe aus dem Ring sprang, um seine bekannteste Flugaktion zu zeigen: die Swanton Bomb, einen Vorwärtssalto, bei dem er mit dem Rücken voran den Gegner trifft.

Viel Glück im Unglück bewahrten den 43 Jahre alten Showkämpfer vor den schlimmen Folgen, die diese Landung hätte anrichten können.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Jeff Hardy landet bei RAW mit Kopf auf Stahltreppe

Hardy hatte die Aktion diesmal vom Ringpfosten aus gezeigt, nicht direkt von den Seilen aus, was das Balancieren erschwerte und womöglich ein Grund für das Missgeschick war.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

Der Umstand, der den beängstigenden Aufprall abmilderte: Der präparierte Holztisch, auf dem Gegner Elias lag und der wie geplant unter Hardys Landung entzwei brach, federte einen Teil von Hardys Körpergewicht ab, so dass sein Kopf nicht mit totaler Wucht auf dem Metall landete.

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Dennoch kamen schnell Sorgen auf, ob die jüngere Hälfte des legendären Tag Teams The Hardy Boyz eine Kopfverletzung davongetragen haben könnte - worauf WWE reagierte, indem die Liga ein Video veröffentlichte, in dem Hardy selbst über die Folgen des Sturzes berichtete.

WWE-Star beruhigt: "Es sah viel schlimmer aus"

"Diese Swanton war kein Witz", erklärt er darin: "Ich bin schnurgerade in die Luft gegangen und schnurgerade nach unten gekracht. Es geht mir aber gut, es sah viel schlimmer aus, als es sich tatsächlich angefühlt hat."

Nichtsdestotrotz äußerte Hardy im selben Atemzug die Hoffnung, "dass das nicht nur mein erstes, sondern auch mein letztes Symphony of Destruction Match war."

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Erst vor drei Monate hatte Jeffs älterer, in diesem Jahr zur Konkurrenzliga AEW gewechselter Bruder Matt Hardy mit einer ähnlich missglückten Landung in einem Match gegen Sammy Guevara ebenfalls viel Besorgnis ausgelöst.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image