vergrößernverkleinern
©
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Die 61 Jahre alte Ringlegende Sting steckt bei AEW Dynamite erstmals Prügel ein. Champion Kenny Omega verkündet ein Schock-Match gegen Rivale Jon Moxley.

Das Comeback von Wrestling-Legende Sting beim WWE-Rivalen AEW hat eine neue Ebene erreicht - eine durchaus riskante.

Bei der TV-Show Dynamite steckte "The Icon" erstmals seit seinem Debüt im Dezember eine Aktion ein: Kraftpaket Brian Cage ließ ihn mit einer Powerbomb mit dem Rücken auf die Matte krachen - mit Blick auf Stings 61 Jahre und seinen schwer vorgeschädigten Nacken keine ganz ungefährliche Idee. Man denke zurück an die verhängnisvollen Folgen der "Buckle Bomb" von Seth Rollins bei Stings letztem WWE-Match 2015.

Der einstige Topstar des früheren WWE-Konkurrenten World Championship Wrestling (WCW) ist offensichtlich allerdings gewillt, gewisse Risiken in Kauf zu nehmen, um Aufmerksamkeit auf seine Auftritte bei AEW zu lenken: Am 7. März steigt sein offizielles Ringdebüt, ein Street Fight mit Jungstar Darby Allin gegen die von Ex-Star Taz betreuten Cage und Ricky Starks.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Schock-Match mit Kenny Omega und Jon Moxley

Ein weiteres großes Match für Revolution wurde bei Dynamite ebenfalls verkündet: Die Fehde zwischen World Champion Kenny Omega und Ex-Titelträger Jon Moxley - dem ehemaligen Dean Ambrose bei WWE - wird in einem Aufsehen erregenden und wohl stark auf Schock-Elemente angelegten Duell gipfeln.

Nach dem Main Event der Show, in dem Moxley zusammen mit Lance Archer und Rey Fenix seinen alten Rivalen Eddie Kingston und das Duo Butcher und Blade besiegte, attackierte Omega zusammen mit Karl Anderson und Luke Gallows Moxley und verkündete dabei die Klausel für den Kampf: Es gibt ein "Exploding Barbed Wire Death Match", das also nochmal eine Steigerung ihres gewaltintensiven "Lights Out Matches" bei Full Gear 2019 sein soll.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Das Ausschmücken solcher Matches mit Stacheldraht und Explosions-Effekten kennen Wrestling-Fans aus Japan, wo diese Idee 1990 von Hardcore-Legende Atsushi Onita eingeführt wurde. Das bei westlichen Zuschauern bekannteste Match dieser Art bestritten 1995 die Szene-Ikonen Terry Funk und Cactus Jack alias Mick Foley, der später als Mankind auch bei WWE zum Star geworden war.

Sowohl Omega als auch Moxley sind für ihr Japan-Faible bekannt.

Die weiteren Highlights:

- Publikumsliebling Hangman Page und der zum zwielichtigen Manipulator gewandelte Matt Hardy besiegten zusammen das Team Hybrid2, danach jedoch offenbarte Page, dass er Hardys Spielchen mit ihm durchschaut hat und dass er ihm vergangene Woche einen anderen Vertrag untergejubelt hat, als Hardy ihm andrehen wollte: Anstelle einer Partnerschaft der beiden gibt es ein Match bei Revolution, in dem beide ihr im ersten Quartal 2021 verdientes Geld aufs Spiel setzen sollen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Ex-Damenchampion Riho feierte im Rahmen eines großen japanisch-amerikanischen Frauenturniers ihr AEW-Comeback. Sie besiegte in einem sehenswerten Match Serena Deeb und zog damit in die nächste Runde ein.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Schon vor dem Tag-Team-Titelmatch der Young Bucks gegen Chris Jericho und MJF bei Revolution bekam Jerichos Gruppierung die Chance, die Titel in den Inner Circle zu holen: Santana und Ortiz unterlagen jedoch den Bucks. MJF und die anderen Circle-Mitglieder wurden vom Ring verbannt, nachdem MJF sich bei einem Versuch erwischen ließ, seinen Diamantring unfair einzusetzen.

- AEW-Co-Chef Cody Rhodes und Ehefrau Brandi enthüllten das Geschlecht des Babys, das sie erwarten: Es wird ein Mädchen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von AEW Dynamite am 17. Februar 2021:

Hangman Page & Matt Hardy besiegen The Hybrid2
Riho besiegt Serene Deeb
Orange Cassidy besiegt Luther
AEW World Tag Team Title Match: The Young Bucks (c) besiegen Santana & Ortiz
FTR besiegen Matt & Mike Sydal
Jon Moxley, Lance Archer & Rey Fenix besiegen Eddie Kingston, The Butcher & The Blade

Nächste Artikel
previous article imagenext article image