vergrößernverkleinern
Philipp Lahm freute sich mit Fabian Hambüchen und dessen Freundin Nina über die Auszeichnung
Philipp Lahm freute sich mit Fabian Hambüchen und dessen Freundin Nina über die Auszeichnung © Imago
teilenE-MailKommentare

Philipp Lahm wird beim Sportpresseball als "Legende des Sports" ausgezeichnet. Auch Wimbledonsiegerin Angelique Kerber wird geehrt.

Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm (34) ist am Samstagabend beim 37. Sportpresseball in Frankfurt am Main als "Legende des Sports" ausgezeichnet worden.

Der ehemalige Abwehrspieler, der die deutsche Fußball-Nationalmannschaft 2014 in Brasilien zum Titel geführt hatte, erhielt dafür in der Alten Oper als Trophäe ein geflügeltes Pferd aus Porzellan.

"Es ist ein schönes, aber natürlich auch komisches Gefühl", sagte Lahm: "Ich freue mich über diese Ehrung. Es ist sehr speziell."

Lahm: Nachfolger von deutschen Sportgrößen

Vor Lahm hatten unter anderem Sportgrößen wie Michael Schumacher, Joachim Löw, Boris Becker, Franz Beckenbauer oder Katarina Witt die Auszeichnung erhalten. Erster Preisträger war 2007 Heiner Brand, im vergangenen Jahr wurde die Ehre dem Extrembergsteiger Reinhold Messner zuteil.

Während der Gala wurde zudem die dreimalige Grand-Slam-Siegerin Angelique Kerber als "Sportlerin mit Herz" ausgezeichnet. Der Tennis-Star, der in diesem Jahr im Rasenmekka von Wimbledon gesiegt hatte, wurde damit allerdings nicht für seine sportlichen Errungenschaften geehrt, sondern laut Organisatoren für gelebte Werte wie karitatives Engagement, Menschlichkeit und Fairness.

Angelique Kerber wurde als "Sportlerin mit Herz" ausgezeichnet
Angelique Kerber wurde als "Sportlerin mit Herz" ausgezeichnet © Getty Images

Im Bereich Sportmedien ging der Preis an ARD-Kommentator Daniel Weiss.

James Blunt sorgt für gute Stimmung

Stargast des diesjährigen Sportpresseballs, der unter dem Motto "Tanz auf dem Olymp" stattfand, war der britische Popsänger James Blunt. Als Schirmherr fungierte erneut Hessens amtierender Ministerpräsident Volker Bouffier. Durch den Abend führte wie gewohnt Fernsehmoderator Michael Steinbrecher.

Das Event ist seit 1981 einer der Höhepunkte der Saison und mit 2200 Gästen aus Sport, Politik und Showgeschäft der größte Ball Deutschlands.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image