vergrößernverkleinern
Vatikan bekommt eigenen Sportverband wegen Abkommen mit Italien
Papst Franziskus gilt als sportbegeistert © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Novum in der Geschichte des Vatikan: Erstmals in der Geschichte gibt es einen Sportverband - dank eines Abkommens mit dem italienischen Verband.

Der Vatikan bekommt seinen ersten eigenen Sportverband.

Dank eines bilateralen Abkommens mit dem italienischen Olympischem Komitee (CONI) entsteht "Athletica Vaticana", dem sich Athleten aus dem Vatikan anschließen können. Zum Präsidenten des Sportverbands wurde Bischof Melchor Sanchez de Toca Alameda ernannt, teilte der Vatikan mit.

Die offizielle Vorstellung ist am Donnerstag im Vatikan in Anwesenheit von CONI-Präsident und IOC-Mitglied Giovanni Malago geplant.

Anzeige

Clericus Cup erstes Turnier im Vatikan

Der Vatikan hatte bereits 2009 ein Fußballturnier ins Leben gerufen. Der sogenannte Clericus Cup mit 16 Mannschaften wird jährlich im Frühjahr ausgetragen. Daran beteiligen sich Theologiestudenten und Dozenten der päpstlichen Universitäten. 

Papst Franziskus selbst gilt als großer Fußballfan. Die Meisterschaft wurde allerdings bereits 2007 unter seinem Vorgänger Benedikt XVI. eingeführt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image