vergrößernverkleinern
Badminton: Joachim Persson wegen Spielmanipulation gesperrt
Joachim Persson wurde wegen Spielmanipulation gesperrt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ex-Europameister Joachim Persson wird wegen der Beteiligung an Wett- und Spielmanipulationen für lange Zeit gesperrt. In seiner Jugend startete er für Deutschland.

Der frühere dänische Badminton-Mannschaftseuropameister Joachim Persson ist wegen der Beteiligung an Wett- und Spielmanipulationen für 18 Monate gesperrt worden.

Das gab der Weltverband BWF am Donnerstag bekannt.

Der 36-Jährige wurde schuldig befunden, "vier Mal gegen den Verhaltenskodex in den Bereichen Wetten und irreguläre Spielergebnisse verstoßen zu haben".

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Persson früher für Deutschland aktiv

Unter anderen habe Persson eine entsprechende Kontaktaufnahme verschwiegen sowie bei den Ermittlungen nicht voll kooperiert.

Persson, der in seiner Jugend für Deutschland startete und zweimal Juniorenmeister (2001/2002) wurde, muss zudem eine Geldstrafe von 4500 Dollar (knapp 4000 Euro) zahlen.

Im vergangenen Jahr hatte der Weltverband zwei Spieler aus Malaysia wegen Spielmanipulation und Korruption für 20 beziehungsweise 15 Jahre gesperrt. Beiden waren Manipulationen über einen längeren Zeitraum und bei mehreren Turnieren seit 2013 nachgewiesen worden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image