vergrößernverkleinern
Fencing World Cup Tokyo - Day 2
Fencing World Cup Tokyo - Day 2 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die deutschen Florett-Herren holen bei der Fecht-EM die Silbermedaille. Die Säbel-Frauen landen hingegen auf dem sechsten Platz.

Die deutschen Florettfechter haben am vierten Tag der Heim-EM in Düsseldorf die Silbermedaille im Teamwettbewerb gewonnen.

Peking-Olympiasieger Benjamin Kleibrink (Düsseldorf), der viermalige Einzel-Weltmeister Peter Joppich (Koblenz), Andre Sanita (Bonn) und Luis Klein (Tauberbischofsheim) verpassten das erste Gold des Deutschen Fechter-Bundes (DFeB) durch ein 26:45 im Finale gegen den Olympia-Zweiten Frankreich.

Meistgelesene Artikel

Nach Bronze für Säbel-Spezialist Max Hartung (Dormagen) und Degenfechterin Alexandra Ndolo (Leverkusen) am Mittwoch war es das dritte Edelmetall für die deutsche Mannschaft.

Anzeige

Florett-Fechter mit drei Siegen

Im ersten Gefecht des Tages hatten die Florettfechter Spanien mit 45:38 geschlagen. Im Viertelfinale gewann das deutsche Quartett gegen den EM-Dritten Polen mit 45:39 und sicherte sich dann durch ein 45:40 gegen Weltmeister Italien den Finaleinzug.

Die Säbel-Frauen hatten den Wettkampf zuvor auf Platz sechs abgeschlossen. Anna Limbach (Dormagen), Ann-Sophie Kindler (Eislingen), Julika Funke (Künzelsau) und Lea Krüger (Dormagen) unterlagen Polen in ihrem letzten Duell mit 42:45.

In Runde eins hatten sie sich mit 45:38 gegen die Türkei durchgesetzt, im Viertelfinale dann mit 34:45 gegen Olympiasieger und Europameister Russland verloren. Im Anschluss gab es einen 45:41-Sieg gegen Aserbaidschan.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image