vergrößernverkleinern
Wasserball-Bundestrainer Hagen Stamm plädiert für einen öffentlich-rechtlichen Sportsender
Wasserball-Bundestrainer Hagen Stamm plädiert für einen öffentlich-rechtlichen Sportsender © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Hagen Stamm plädiert für einen neuen Sportsender der Öffentlich-Rechtlichen. Laut dem Wasserball-Bundestrainer finden viele Sportarten zu wenig Beachtung.

Wasserball-Bundestrainer Hagen Stamm wünscht sich von den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten die Einführung eines reinen Sportkanals.

"Aus meiner Sicht haben die Öffentlich-Rechtlichen einfach die Verpflichtung dazu", sagte Stamm im Interview mit dem Nachrichtenportal t-online.de: "Es gibt so viele tolle Sportarten, die viel zu wenig Beachtung finden."

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Anzeige

Zudem kritisierte der Olympiadritte von 1984 den starken Fokus auf den Fußball in der Berichterstattung. "Es nervt, wenn mehr Zeilen dafür verwandt werden, dass irgendein Fußballspieler einen Pickel auf der Backe hat, als dass es ein Wasserballspiel gegen einen Top-Gegner gegeben hat", sagte der 59-Jährige. 

Meistgelesene Artikel

Als Vorbild führte Stamm die Wintersportübertragung bei ARD un ZDF an. "Ich sitze oft bei Kaffee und Lebkuchenherzen vor dem Fernseher und schaue mir den Wintersportsonntag an. Da kann man auch Disziplinen sehen, die nicht so populär sind", sagte der WM-Dritte von 1982.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image