Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Triple-Gewinner von Bayern München, Eishockey-Superstar Leon Draisaitl und Ausnahme-Weitspringerin Malaika Mihambo sind Sportler des Jahres 2020.

Die Triple-Gewinner von Bayern München, Eishockey-Superstar Leon Draisaitl und Ausnahme-Weitspringerin Malaika Mihambo sind Deutschlands Sportler des Jahres 2020. Die Preisträger erhielten am Sonntagabend im Rahmen einer Gala, die ganz im Zeichen der Corona-Pandemie stand und nur mit ausgewählten Gästen stattfand, im Kurhaus Baden-Baden die Auszeichnungen. 

Die Münchner wurden als Mannschaft des Jahres geehrt, Draisaitl und Mihambo als beste Einzelsportler. Zudem wurden Basketball-Superstar Dirk Nowitzki, Biathletin Magdalena Neuner sowie das Beachvolleyball-Duo Laura Ludwig und Kira Walkenhorst als Deutschlands Sportlegenden des Jahrzehnts ausgezeichnet. 

Das Team von Trainer Hansi Flick setzte sich bei der Wahl deutscher Sportjournalisten deutlich vor den French-Open-Gewinnern Kevin Krawietz und Andreas Mies durch. Auf Rang drei landete das Bobteam um Francesco Friedrich. Das Münchner Starensemble um den frisch gekürten Weltfußballer Robert Lewandowski tritt die Nachfolge der Skisprung-Männer an.

Anzeige

Noch klarer ging der Sieg bei den Männern an Draisaitl (25). Der Profi aus der nordamerikanischen Profiliga NHL verwies Speerwerfer Johannes Vetter und Triathlet Jan Frodeno auf die Plätze zwei und drei. Draisaitl hatte die beste Saison seines Lebens gespielt und war als wertvollster Spieler (MVP) der Liga ausgezeichnet worden. Im vergangenen Jahr hatte Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul gewonnen.

Mihambo erhielt die Auszeichnung zum zweiten Mal in Folge. Nach ihrem Triumph im Vorjahr gewann die 26-Jährige diesmal knapp vor British-Open-Gewinnerin Sophia Popov (Golf) und Dreifach-Weltmeisterin Emma Hinze (Bahnrad). Auch in diesem Jahr schaffte Mihambo aus verkürztem Anlauf 7,03 m und war damit erneut die Nummer eins der Welt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image