vergrößernverkleinern
Monster Energy NASCAR Cup Series Coke Zero Sugar 400
Monster Energy NASCAR Cup Series Coke Zero Sugar 400 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das 24-Stunden-Rennen in Daytona ist ein Highlight für Fans. Das berühmte Langstreckenrennen gilt als Mythos, auf die Sieger wartet ein wertvoller Preis.

Es ist ein Höhepunkt für alle Motorsportfans: Das traditionelle 24-Stunden-Rennen von Daytona.

Am letzten Januar-Wochenende ist es wieder so weit. Zum 55. Mal leitet das Traditionsrennen die amerikanische IMSA-Sportwagenmeisterschaft ein.

Das berühmte Langstreckenrennen gilt als Mythos. Wegen des Alkoholverbotes in den 1940er und 1950er Jahren in den Südstaaten frisierten Schmuggler ihre Autos und lieferten sich wilde Verfolgungsjagden mit der Polizei, aus denen die ersten Autorennen entstanden. Die Sieger erhielten Preise wie Zigarrenkisten oder eine Flasche Alkohol.  

Anzeige

(Alles zu Daytona auch im Porsche GT Magazin, 3. Februar ab 23 Uhr im TV auf SPORT1)

Daytona: Überholen fast unmöglich

Gefahren wurden die Rennen zunächst auf dem harten Sand von Daytona Beach, ab 1959 auf der neu eröffneten Rennstrecke. Das Besondere an der Strecke sind die Steilkurven mit satten 31 Grad Neigung. Das Infield des 5,7 Kilometer langen Kurses besteht aus kurvigem Geschlängel - Überholmanöver sind quasi unmöglich. 

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Innerhalb der Strecke gibt es Campingplätze und unzählige Parkmöglichkeiten. Ein Highlight für die Fans, denn nirgends sind sie noch näher am Geschehen. Dafür strömen Zuschauer aus aller Welt zum Auftaktrennen der IMSA-Meisterschaft.

Für die Sieger geht es auch um eine eigens angefertigte Uhr, eine Rolex Daytona. Geschätzter Wert: 50.000 Euro. Inklusive Wertzuwachs angesichts der langen Liste von Sammlern, die scharf auf ein solch spezielles Exemplar sind. Einer der berühmtesten Rolex-Liebhaber war Hollywood-Schauspieler Paul Newman.

Fahrerfeld mit Alonso, Barichello und Montoya

Das Fahrerfeld ist schillernd. Nicht nur dank des zweimaligen Formel-1-Weltmeisters Fernando Alonso.

Auch weitere Größen aus der Formel 1, wie Rubens Barrichello und Juan Pablo Montoya, gehen an den Start.

Der Zeitplan im Überblick:

Donnerstag, 24. Januar
16.20 Uhr - 17.05 Uhr: 1. Training
19.30 Uhr - 20:25 Uhr: 2. Training
21.35 - 21.50 Uhr: Qualifying GTD
22 Uhr - 22.15 Uhr: Qualifying GTLM
22.25 Uhr - 22.40 Uhr: Qualifying DPi und LMP2

Freitag, 25. Januar
1 Uhr - 2.30 Uhr: 3. Training
16 Uhr - 17 Uhr: 4. Training

Samstag, 26. Januar
20.35 Uhr: Start

Sonntag, 27. Januar
20.35 Uhr: Ziel

Nächste Artikel
previous article imagenext article image