vergrößernverkleinern
Sandro Cortese hat bei seinem Superbike-Debüt überzeugen können
Sandro Cortese hat bei seinem Superbike-Debüt überzeugen können © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sandro Cortese schafft bei seinem Debüt in der Superbike-WM eine Top-10-Platzierung. Markus Reiterberger verpasst auf Phillip Island einen Top-Ten-Platz.

Sandro Cortese hat bei seinem Debüt in der Superbike-WM gleich eine Top-10-Platzierung geschafft.

Beim ersten Rennen auf Phillip Island/Australien fuhr der Supersport-Weltmeister und Yamaha-Pilot am Samstag auf den achten Rang und war damit bester Deutscher.

Markus Reiterberger kam beim werksseitigen Comeback von BMW auf den 13. Platz, sein Teamkollege Tom Sykes (Großbritannien) wurde Siebter.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

"Keiner hat mit Platz acht im ersten Rennen gerechnet, als ich mich das erste Mal auf dieses Motorrad gesetzt habe", sagte Cortese zu speedweek.com: "Wenn du dann aber im Rennen siehst, dass es auch Platz 6 hätte werden können, dann gehst du mit einem lachenden und einem weinenden Auge nach Hause."

Den Tagessieg sicherte sich Ducati-Pilot Alvaro Bautista bei seiner Superbike-Premiere souverän.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image