vergrößernverkleinern
MOTO-PRIX-FRA-MOTO2 Bei Marcel Schrötters Comeback konnte sich Alex Marquez den Sieg in Frankreich sichern
Marcel Schrötter wird den kommenden Lauf der Moto2-WM in Aragon verpassen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach einem Trainingssturz in Misano wird Marcel Schrötter auch den kommenden Lauf der Moto2-WM verpassen. Ein Ersatz ist aber bereits gefunden.

Der deutsche Motorrad-Pilot Marcel Schrötter (Vilgertshofen) wird nach seinem Trainingssturz in Misano auch den kommenden Lauf der Moto2-Weltmeisterschaft verpassen.

Raffin als Ersatz

Beim Großen Preis von Aragon am kommenden Sonntag wird der 26-Jährige durch den Schweizer Jesko Raffin (23) ersetzt, das teilte sein deutscher Rennstall Dynavolt Intact am Dienstag mit.

Der WM-Siebte Schrötter hatte am vergangenen Samstag im dritten Training zum 13. WM-Lauf bei einem Sturz einen vierfachen Bruch des rechten Schlüsselbeins erlitten. Er wurde noch am gleichen Abend in Reggio Emilia erfolgreich operiert. Aragon kommt nun zu früh, anschließend könnte der Kalex-Pilot beim Großen Preis von Thailand (6. Oktober) aber schon sein Comeback geben.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Raffin geht derzeit in der neuen Elektroserie MotoE für Intact an den Start. In der Moto2 verfügt er ebenfalls schon über einige Erfahrung, zuletzt bestritt er zu Beginn dieser Saison für den NTS-Rennstall drei Rennen.

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image