vergrößernverkleinern
©
Lesedauer: 9 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach einem missglückten Qualifying geht Mick Schumacher erst beim zweiten Rennen der ADAC Formel 4 am Lausitzring an den Start. Im ersten gewinnt Mawson. JETZT im LIVETICKER.

Um 15.10 Uhr (LIVE im TV auf SPORT1, im und im LIVETICKER auf SPORT1.de) wird das vierte Rennwochenende des Jahres der ADAC Formel 4 am Lausitzring fortgesetzt.

Auch Mick Schumacher hofft auf eine gute Platzierung. Nach einem glücklosen Auftritt im Qualifying geht der Sohn von Formel-1-Legende Michael Schumacher aber nur im zweiten Rennen an den Start. Von Platz 19 aus geht der 16-Jährige ins Rennen.

Im ersten Lauf war er wegen Missachtung einer roten Flagge gesperrt. Dort triumphierte sein Teamkollege bei Van Amersfoort Racing, Joey Mawson. Das zweite Rennen JETZT im LIVETICKER! (+++ Hier aktualisieren +++)

Anzeige

+++ Zieleinlauf: Eriksson schlägt zurück +++

Das Rennen endet hinter dem Safety Car. Nachdem der Gesamtführende im ersten Rennen am Lausitzring zuschauen musste, meldet sich der Schwede eindrucksvoll mit dem Sieg zurück. Mawson wird Zweiter, Shwartzman Dritter. Schumachers Aufholjagd, die er nach dem Ausflug ins Gras in Runde eins starten musste, endet auf Platz 16.

+++ 26. Minute: Wieder Safety Car +++

Michelle Halder, eine von drei Frauen im Feld, wird von Mazatis abgeräumt und bleibt stehen. Das Safety Car muss erneut raus. Damit dürfte das Rennen wohl hinter dem Audi beendet werden.

+++ 25. Minute: Eriksson zieht vorbei +++

Was für ein Restart des Schweden! Er nutzt die Beschleunigungsphase und überholt Mawson. Nur noch drei Minuten.

+++ 23. Minute: Noch fünf Minuten Rennaction +++

Das Safety Car verlässt die Strecke. Noch sind einige Runden übrig, um an den bestehenden Positionen etwas zu verändern bzw. für Schumacher, um seine Aufholjagd fortzusetzen.

+++ 20. Minute: Safety Car kommt +++

Wie bisher in jedem Saisonrennen muss nun auch im 11. Lauf des Jahres das Safety Car auf die Strecke, weil Glenn Rupp nach einem Fahrfehler im Kiesbett landet.

+++ 15. Minute: Schumacher startet Aufholjagd +++

An der Spitze präsentiert sich die Reihenfolge unverändert. Mick Schumacher kämpft sich derweil Platz um Platz nach vorne. Nun ist er 21. Beeindruckend ist Michael Waldherr unterwegs. Er macht es vor, wie man eine Aufholjagd zelebriert. Von Rang 33 gestartet hat der Deutsche schon 24 (!) Plätze gutgemacht.

+++ 11. Minute: Duo setzt sich ab +++

Mawson und Eriksson können sich einen kleinen Vorsprung vor den restlichen Fahrern erarbeiten. Dahinter liegen Esmeijer, Shwartzman und Ortmann. Schumacher kann ein paar Plätze gutmachen und rangiert an Position 24.

+++ 7. Minute: Mawson führt +++

Wie schon heute Vormittag fährt Schumachers Teamkollege das Rennen von vorne. Er hat allerdings den Gesamtführenden Eriksson im Nacken.

+++ 5. Minute: Schumacher in der Box +++

Scheinbar ist bei seinem Ausritt etwas kaputt gegangen. Schumacher muss in die Box. Zurück auf der Strecke weist er einen Rückstand von 23 Sekunden auf die Spitze auf.

+++ 2. Minute: Schumacher im Gras +++

Schlechter Start für Mick Schumacher. Der deutsche Nachwuchspilot kommt Mitte der ersten Runde von der Strecke ab und muss das Feld nun von ganz hinten aufrollen.

+++ 1. Minute: Los geht's +++

Nun kann es aber wirklich losgehen. Die Ampeln schalten auf Grün. Dienst verschläft schon wieder den Start und fällt weit zurück. Mawson übernimmt die Führung vor Eriksson.

+++ 15.19 Uhr: Einrollen, die Zweite +++

Alle Autos standen schon bereit - fast alle. Benjamin Mazatis ist während der ersten Einführungsrunde stehen geblieben. Die Fahrer gehen auf eine weitere. Dadurch wird das Rennen auf 27 Minuten verkürzt.

+++ 15.16 Uhr: Einrollen +++

Das Thema Reifentemperatur dürfte bei diesen Witterungsbedingungen keine große Bedeutung haben. Die Bezeichnung Aufwärmrunde trifft deshalb in diesem Fall nicht so zu. Die Fahrer platzieren sich gemäß ihrer Startpositionen.

+++ 15.12 Uhr: Leichte Verzögerung +++

Weil das vorangegangene GT-Masters-Rennen wegen Öl auf der Strecke lange Zeit unterbrochen war, startet das zweite Rennen der Formel 4 einige Minuten später. Die Aufwärmrunde steht kurz bevor.

+++ 15.08 Uhr: Rookiewertung im Blick +++

Schumacher liegt bei den besten Newcomern auf Platz fünf. 39 Punkte hat er Rückstand auf den Führenden Jonathan Cecotto. In der Gesamtwertung rangiert der Sohn von Michael Schumacher mit 28 Zählern an Position 14.

+++ 15.05 Uhr: Besserer Start für Dienst +++

Heute Vormittag verschlief der Deutsche den Start und musste schon in der ersten Runde Esmeijer und Mawson vorbeiziehen lassen.

+++ 15.00 Uhr: Dienst wieder von vorne +++

Wie schon im ersten Lauf des Tages darf sich Marvin Dienst von der Spitze aus probieren. Der Gewinner vom Vormittag, Joey Mawson, startet wieder von Platz zwei vor Joel Eriksson, der wie Schumacher in Lauf eins gesperrt war.

+++ 14.55 Uhr: Rennen Nummer zwei steht an +++

In etwa einer Viertelstunde darf endlich Mick Schumacher angreifen. Gelingt ihm eine ähnliche Aufholjagd, wie er sie schon zu Saisonbeginn zeigen konnte?

Das erste Rennen zum Nachlesen im Ticker:

+++ Zieleinlauf: Mawson triumphiert +++

Das erste Rennen des Wochenendes ist beendet. Mawson sichert sich den Sieg vor Shwartzman und Dienst. Mike Ortmann und David Beckmann folgen auf den weiteren Plätzen. Mawson rückt damit bis auf 13 Punkte an den Gesamtführenden Eriksson heran, der genau wie Mick Schumacher ab 15.00 im zweiten Lauf angreift.

+++ 30. Minute: Unverändertes Bild +++

Kurz vor Ende des Rennens ist die Reihenfolge an der Spitze unverändert. Pechvogel Esmeijer versucht, wenigstens noch ein paar Punkte zu ergattern. Der Niederländer kämpft sich auf Rang zwölf vor.

+++ 28. Minute: Weiter geht's +++

Für die letzten Minuten ist das Rennen wieder freigegeben. Mawson versucht seine Führung gegen Shwartzman zu behaupten. Das gelingt ihm. Polesetter Dienst ist Dritter.

+++ 25. Minute: Säuberungsarbeiten +++

Einige Fahrer konnten den Abflug ins Kiesbett bzw. die Wiese neben der Strecke nicht verhindern. Dadurch ist eine Menge Dreck auf den Lausitzring gelangt. Mit vereinten Kräften befördern Kehrmaschine und Streckenarbeiter mit Besen diesen wieder vom Asphalt. Dann kann das Safety Car wieder reinkommen.

+++ 21. Minute: Safety Car kommt +++

Da ist es doch passiert! Toni Wolf streift einen Reifenstapel, dreht sich und kann das Rennen nicht fortsetzen. Damit ist ein Einsatz des Safety Cars nicht mehr zu vermeiden. Das Feld reiht sich dahinter auf.

+++ 18. Minute: Zimmermann auf Abwegen +++

Ein Fahrfehler von Esmeijer in einer Linkskurve führt zu einer Berührung mit Zimmermann. Der verliert die Kontrolle und driftet auf die Wiese neben der Strecke ab. Es passiert aber nichts weiter. Er fällt zurück auf Platz 15. Esmeijer ist nun auf neun unterwegs. Shwartzman profitiert davon und ist nun Zweiter.

+++ 15. Minute: Schreiner gut unterwegs +++

Carrie Schreiner, eine von drei weiblichen Teilnehmern, fährt ein starkes Rennen. Die Pilotin vom Team HTP ist von Position 26 aus ins Rennen gegangen und liegt nun schon auf Rang 21. Auch Michelle Halder als 24. hat schon einige Plätze gut gemacht. Marylin Niederhauser ist 27.

+++ 11. Minute: Ein Drittel geschafft +++

Zehn der 30 Fahrminuten liegen hinter den Piloten. An der Spitze bleibt alles beim Alten. Der australische Teamkollege von Schumacher Mawson führt vor Esmeijer.

+++ 7. Minute: Spannende Positionskämpfe +++

Einerseits verläuft das zehnte Saisonrennen erstaunlich ruhig. Das Safety Car musste bisher noch nicht ausrücken - eine Seltenheit, wie die ersten Wochenenden bisher gezeigt haben. Dagegen findet ein Überholmanöver nach dem anderen statt. Zimmermann verliert den dritten Platz wieder, liegt nun auf Rang sechs. Robert Shwartzman zieht an Dienst vorbei und ist Dritter.

+++ 4. Minute: Dienst nun Vierter +++

Der Polesetter verliert einen weiteren Platz. Er muss auch Tim Zimmermann passieren lassen. An der Spitze gibt es einen Wechsel: Mawson überholt Esmeijer.

+++ 1. Minute: Start erfolgt +++

Dienst verschläft den Start. Er fällt sofort hinter Mawson und Janneau Esmeijer zurück. Der Niederländer zieht in den ersten Kurven an Mawson vorbei und liegt in Führung.

+++ 10.35 Uhr: Einführungsrunde +++

Die 30 Nachwuchsfahrer gehen auf die Aufwärmrunde. Auf die Männer und Frauen wartet eine Hitzschlacht. Über 30 Grad Luft- und 46 Grad Asphalttemperatur.

+++ 10.30 Uhr: Favorit Dienst +++

Der Fahrer vom Team HTP Junior Racing hat sich die beste Ausgangsposition für das in fünf Minuten startende Rennen gesichert. Der in der Gesamtwertung auf Rang vier liegende Deutsche startet von der Pole Position.

+++ 10.25 Uhr: Geteiltes Leid +++

Nicht nur Schumacher traf das Schicksal hart im Qualifying. Auch Gesamtwertungs-Spitzenreiter Joel Eriksson missachtete eine Rote Flagge und muss auf einen Start im ersten Rennen verzichten. Beste Gelegenheit also für die Verfolger Mawson und Marvin Dienst heranzurücken.

+++ 10.20 Uhr: Van Amersfoort gut dabei +++

Während Mick Schumacher wegen einer Unachtsamkeit auf den Start verzichten muss, hat sein Teamkollege vom Team Van Amersfoort Racing eine blendende Ausgangsposition. JoeyMawson geht von Platz zwei aus ins Rennen.

+++ Willkommen zum LIVETICKER +++

In etwa einer Viertelstunde geht es los. Dann startet das 10. Saisonrennen der ADAC Formel 4.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image