vergrößernverkleinern
© ADAC Motorsport
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Klettwitz - Ein BMW-Duo hat das erste Rennen der ADAC GT Masters am Lausitzring gewonnen. Können die Teams von Porsche und Mercedes heute zurückschlagen? Das zweite Rennen JETZT im LIVETICKER..

Die Lausitz schaut an diesem Wochenende gebannt auf die Motorsportaction auf der Rennstrecke in der Nähe von Dresden. Am Lausitzring gehen unter anderem die Rennen des ADAC GT Masters (LIVE im TV auf SPORT1) über die Bühne.

Dominik Baumann (22, A) und Jens Klingmann (24, Leimen/beide BMW Sports Trophy Team Schubert) sind im BMW Z4 die ersten doppelten Saisonsieger der ADAC GT Masters-Saison 2015.

Auf dem Lausitzring holten die BMW-Piloten ihren zweiten Sieg in drei Rennen und gewannen beim heißesten Rennen in der Geschichte der "Liga der Supersportwagen" bei Temperaturen von zwischenzeitlich mehr als 38 Grad.

Anzeige

Können Merceds und Porsche heute im zweiten Rennen zurückschlagen? 

SPORT1 begleitet das Rennen im LIVETICKER (Hier aktualisieren).

Herzlich willkommen zum LIVETICKER für das zweite Rennen der ADAC GT Masters am Lausitzrinng. Um 12 Uhr startet das Rennen. Vorab noch ein paar Informationen.

Das wars mit dem LIVETICKER vom zweiten Rennen der ADAC GT Masters am Lausitzring. 

+++ Mercedes-Duo baut Gesamtführung aus+++

Sebastian Asch und Luca Ludwig (Zakspeed Mercedes) festigten mit ihrem Sieg im zweiten Rennen am Lausitzring die Führung in der Gesamtwertung.

+++ 60. Minute: Mercedes feiert ungefährdeten Sieg +++

Team Sebastian Asch/Luca Ludwig im Mercedes siegt. Wirth/Keilwitz im Chevrolet werden Zweite. Bachler/Ragginger im Porsche landen auf Rang 3.

+++ 59. Minute: Ragginger wieder auf Rang 3 +++

Das Überholmanöver von Schubert im BMW war wohl nicht sauber. Er lässt daher Ragginger wieder vorbei um eine Strafe zu vermeiden.

+++ 58. Minute: Schubert touchiert Ragginger  +++

Schubert im BMW tifft Ragginger und kann so vorübergehend vorbei ziehen.

+++ 56. Minute: Mercedes hat Sieg vor Augen +++

Asch im Mercedes jetzt 3, 7 Sekunden vorne. Wirth weiter Zweiter. Ragginger tut alles um Rang 3 zu halten.

+++ 54. Minute: Harter Kampf um Platz 3 +++

Ragginger im Porsche macht einen nervösen Eindruck. Sein Landsmann Baumann (BMW) hängt ihm im Nacken.

+++ 51. Minute: Mercedes fährt auf den Sieg zu +++

Asch (Mercedes) 4.8 Sekunden vor Wirth (Chevrolet) und acht Sekunden vor Ragginger im Porsche. Acht Runden noch zu fahren.

+++ 48. Minute: Mercedes weiter vorne +++

Sebastian Asch im Mercedes weier auf Platz 1.

+++ 40. Minute: Fahrfehler kostet Chevrolet die Führung  +++

Wirth kommt leicht über die Strecke. Asch im Mercedes bedankt sich und übernimmt die Spitze. Dritter ist Ragginger im Porsche

+++ 38. Minute: Chevrolet wieder zurück auf Platz 1 +++

Alle Boxenstops und Fahrerwechsel sind durch. Chevrolet wieder vorne. Wirth/Keilwitz in Front.

+++ 35. Minute: Audi nun vorne +++

Thim im Audi jetzt in Führung. Er war aber noch nicht an der Box.

+++ 33. Minute: Keilwitz an die Box +++

Keilwitz übergibt an Wirth. Jetzt nach dem Stop auf Rang 5.

+++ 31. Minute: Keilwitz verteidigt die Führung +++

Keilwittz jetzt 6.3 Sekunden vor Bachler. Beide waren noch nicht an der Box. Für Ludwig hat jetzt Asch übernommen. Nach dem Boxenstop sind die Gesamtführenden jetzt auf Rang acht.

+++ 24. Minute: Boxenstop-Periode startet +++

Die Fahrer haben nun zehn Minuten Zeit an die Box zu fahren und den Fahrerwechsel zu vollziehen. Ludwig fährt als erster an die Box. 

+++ 20. Minute: Ludwig kommt etwas ran +++

Ludwig im Mercedes kann den Rückstand auf Keilwitz im Porsche etwas verkürzen. Nur noch 1.6 Sekunden Rückstand.

+++ 12. Minute: Führungstrio unverändert +++

Weiter Keilwitz (Chevrolet) vor Ludwig (Mercedes) und Bachler (Porsche). 

+++ 8. Minute: Reifenschaden bei van der Linde +++

Der noch amtierende GT Masters Meister van der Linde ist weiter im Pech. Basseng will rechts überholen und tifft van der Linde. Rauch steigt auf. Der Reifen von van der Linde ist hinüber und er muss an die Box.

+++ 6. Minute: Bester BMW auf Rang 4  +++

Jens Klingmann ist derteit bester BMW-Pilot. Er ist auf Rang vier. 

+++ 3. Minute: Corvette-Pilot Keilwitz führt  +++

Jetzt zieht Keilwitz (Chevrolet) an Ludwig (Mercedes) vorbei. Bachler (Porsche) bleibt Dritter.

+++ 1. Minute: Ludwig vorne  +++

Die Ampel ist grün. Ludwig vor Keilwitz und Bachler. 

+++ 1. Minute: Das Rennen läuft  +++

Die Fahrer sind gestartet.

+++ Einführungsrunde läuft  +++

Die Auos sind auf der Strecke. Die Einführungsrunde läuft. Es erwartet uns eine volle Stunde Rennaktion. Zur Hälfte des Rennens steht ein Fahrerwechsel an.

+++ Tabellenführer starten vom ersten Startplatz  +++

Nach Platz vier am Samstag stehen die Tabellenführer Asch/Ludwig schon vor dem achten Saisonrennen und dem Ende der ersten Saisonhälfte als Halbzeitchampions fest.

Das Mercedes-Benz-Duo startet am Sonntag von der Pole und will die erste Saisonhälfte mit dem zweiten Saisonsieg beenden.

Neben Ludwig startet Nicki Thiim (26, DK/C.Abt Racing) im Audi R8 aus der ersten Reihe, dahinter lauern Corvette-Pilot Keilwitz und Bachler im Porsche auf ihren Chancen. 

+++ Hält die Mercedes-Führung in der Gesamtwertung? +++

Sebastian Asch und Luca Ludwig (Zakspeed Mercedes) festigten gestern mit einem vierten Platz ihre Führung in der Gesamtwertung mit nun 121 Punkten vor dem Schütz Porsche von Klaus Bachler (91 Punkte), der gemeinsam mit Martin Ragginger an den Start ging. Können sie die Führung heute verteidigen?

Nächste Artikel
previous article imagenext article image