Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim DTM-Rennen in Zolder meldet Rene Rast mit seinem zweiten Saisonsieg seine Ambitionen im Titelrennen an. Philipp eng verteidigt seine Führung in der Gesamtwertung.

Vizemeister Rene Rast hat seine Titelambitionen in der DTM eindrucksvoll unterstrichen. Der Audi-Pilot aus Minden gewann am Sonntag das vierte Saisonrennen im belgischen Zolder. Durch seinen zweiten Sieg des Jahres - saisonübergreifend gewann der 32-Jährige sogar acht der letzten zehn Rennen - mischt der Champion von 2017 trotz seines Motorschadens vom Samstag im Titelkampf wieder ganz vorne mit. (SERVICE: Die DTM im SPORT1-Datencenter)

Meistgelesene Artikel

"Ich kann es nicht erklären. Manchmal ist der Wurm drin, und manchmal geht alles", sagte Rast bei Sat.1: "Die Jungs haben grandiose Arbeit gemacht und das Auto über Nacht wieder aufgebaut."

Eng hält Führung in der Gesamtwertung

Den zweiten Platz und damit die Meisterschaftsführung sicherte sich der Österreicher Philipp Eng (BMW), der am Samstag erstmals in der Tourenwagenserie triumphiert hatte. Rang drei in Zolder, Schauplatz des allerersten DTM-Rennens am 11. März 1984, ging an den Briten Jamie Green (Großbritannien/Audi).

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der bisherige Meisterschaftsspitzenreiter Marco Wittmann (BMW/Markt Erlbach) machte das Rennen in der Endphase noch einmal spannend, indem er den Niederländer Robin Frijns im Audi von der Strecke beförderte. Wittmann, Champion von 2014 und 2016, erhielt eine Durchfahrtsstrafe und blieb als 14. erstmals in dieser Saison ohne Punkte. Eng führt die Meisterschaft nach gut einem Viertel der Saison mit 59 Punkten vor Rast (54) an.

Highlights der DTM auf SPORT1

Die Highlights der DTM in Zolder gibt es am exklusiv Sonntag Abend ab 22.30 Uhr auf SPORT1 im Free-TV und Livestream.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image