vergrößernverkleinern
Australian F1 Grand Prix
Australian F1 Grand Prix © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sebastian Vettel entsagt den sozialen Medien, dennoch hat ein Fake-Profil bei Instagram über 500.000 Follower. Nun benennt sich der Account um.

Dass Sebastian Vettel kein Freund der sozialen Medien ist, ist eigentlich hinlänglich bekannt. Eigentlich.

Umso verwunderlicher, dass der Instagram-Account "vettelcommunity" 558.000 Follower zählt. Das Besondere: Das Profil hieß bis vor Kurzem noch "vettelofficial", Stars wie Mario Götze zählen zu den Followern.

Anzeige

Doch nicht nur der BVB-Star folgt Vettel, auch Lewis Hamilton, wie er vor dem Australien-Rennen auf der Pressekonferenz verriet. Vettel antwortete damals, er sei das gar nicht, was nun wohl den Stein ins Rollen brachte zur Umbenennung des Accounts.

Juristischer Druck steckt wohl nicht dahinter: Wie die Bild-Zeitung erfuhr, soll Vettel keine rechtlichen Schritte gegen den Betreiber des Profils eingelegt haben, auch wenn sein Management bekannt gab, dass der Account ein Fake ist. 

Das Gute: Sollte Vettel sich Vettel irgendwann dazu entschließen, doch in die Welt der sozialen Medien einzusteigen, wäre nun ja der Nutzername "vettelofficial" frei...

Nächste Artikel
previous article imagenext article image