Bei Hockenheim-GP: So hart muss gebremst werden
teilenE-MailKommentare

Hockenheim - Am Wochenende startet in Hockenheim der vorerst letzte Deutschland-GP. Sebastian Vettel kämpft gegen einen seltsamen Fluch, Lewis Hamilton mit Startproblemen.

Nach einem Jahr Pause kehrt die Formel 1 am Sonntag zurück nach Deutschland - zum letzten Mal? Am Hockenheimring steigt der Große Preis von Deutschland. Verhandlungen über weitere Rennen befinden sich noch in der Schwebe.

Nur 50 Kilometer entfernt von der Rennstrecke wuchs Sebastian Vettel auf. Dem viermaligen Formel-1-Weltmeister fehlt allerdings noch ein Sieg bei seinem Heimrennen - auf 21 anderen Strecken hat er dagegen bereits gewonnen.

Nach vielen erfolglosen Versuchen will der Ferrari-Star diese Lücke nun unbedingt schließen und im WM-Duell mit Lewis Hamilton den nächsten Wirkungstreffer landen. (SERVICE: Die Fahrerwertung im Überblick)

"Der Sieg steht noch aus. Das würde ich in diesem Jahr gerne nachholen", sagte Vettel der Sport Bild. Die Anwesenheit von Familie und Freunden motiviert den 31-Jährigen zusätzlich. 

Mercedes will Start verbessern

Beim vergangenen Rennen in Großbritannien konnte Vettel seine WM-Führung mit einem Sieg weiter ausbauen, allerdings profitierte er dabei auch von einem Start-Unfall seines ärgsten Konkurrenten Hamilton. (SERVICE: Der Formel-1-Rennkalender)

Bei den Silberpfeilen ist nach dem Vettel-Sieg in Silverstone sowie dem Null-Punkte-Rennen in Spielberg die Motivation unheimlich groß. Vor allem die Schwäche am Start will Mercedes unbedingt in den Griff bekommen.

"Wenn wir von der Pole losfahren, dann müssen wir unbedingt mindestens genauso schnell vom Fleck kommen wie die Ferraris", forderte Chefingenieur Andrew Shovlin bei motorsport-total.com.

Beflügelt von seiner Vertragsverlängerung geht Hamilton ins Rennen. Der Brite hat bereits zweimal am Hockenheimring gewonnen, zuletzt 2016.

Streckenrekord für Red Bull im ersten Training

Am Freitag legte Max Verstappen im Red-Bull einen neuen Streckenrekord hin, während Teamkollege Daniel Ricciardo um 20 Startplätze nach hinten versetzt wurde, weil er einige Teile tauschte. Sebastian Vettel lag bei seinem Heimspiel nur knapp hinter WM-Rivale Lewis Hamilton.

Die Formel 1 2018 LIVE im TV, Stream, Ticker

In dieser Saison laufen die Rennen nur beim Free-TV-Sender RTL. Der Pay-TV-Sender Sky hat sich nach den gescheiterten Verhandlungen über eine Exklusivübertragung aus der Formel 1 zurückgezogen. 

SPORT1 berichtet LIVE im Formel 1-Ticker von allen Rennen. 

Der Zeitplan des F1-GP Hockenheim im Überblick:

Freitag:
11 Uhr: 1. Freies Training im LIVETICKER auf SPORT1.de
15 Uhr: 2. Freies Training im LIVETICKER auf SPORT1.de

Samstag: 
12 Uhr: 3. Freies Training im LIVETICKER auf SPORT1.de
15 Uhr: Qualifying im TV bei RTL und im LIVETICKER auf SPORT1.de

Sonntag:
15.10 Uhr: Rennen im TV bei RTL und im LIVETICKER auf SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image