Darauf kommt es beim Silverstone-GP an
teilenE-MailKommentare

Sebastian Vettel setzt im zweiten freien Training in Silverstone ein Ausrufezeichen. Diese Leistung gilt es nun im Qualifying am Samstag zu bestätigen.

Starker Beginn für Sebastian Vettel. Der Heppenheimer fuhr die Bestzeit im zweiten freien Training in Silverstone und verdrängte dabei Lokalmatador Lewis Hamilton auf den zweiten Rang. Diese Leistung gilt es nun im Qualifying für den Großen Preis von Großbritannien am Samstag (ab 15 Uhr im LIVETICKER) zu bestätigen.

Nur eine Woche nach seinem dritten Platz in Spielberg und der Übernahme der Führung in der Gesamtwertung setzte der 31-Jährige damit eine erneute Duftmarke im Kampf um die WM-Krone. (SERVICE: Die Fahrerwertung im Überblick)

Letztmals stand Ferrari 2012 in Person von Fernando Alonso in Silverstone auf der Pole. Sebastian Vettel wartet bereits seit 2010, damals noch im Red Bull, auf einen Start von der ersten Position.

Mercedes hofft auf Kehrtwende - Red Bull enttäuscht

Lewis Hamilton dagegen hofft nach dem Mercedes-Debakel in der Vorwoche in seiner Heimat auf eine Kehrtwende - wie bereits 2017. Damals reiste der viermalige Weltmeister mit einem Rückstand von 20 Punkten auf Sebastian Vettel nach Silverstone und feierte einen souveränen Start-Ziel-Sieg, der letztlich die Aufholjagd einleitete.

Insgesamt gewann der Mercedes-Pilot, der zuletzt mit einem Interview für Aufsehen sorgte, sogar die letzten vier Rennen am Stück auf dem Silverstone Circuit.

Enttäuschend liefen die beiden ersten Trainingssessions dagegen für die Red Bull Piloten Max Verstappen und Daniel Ricciardo. Beide fuhren im Duell mit Mercedes und Ferrari bislang deutlich hinterher. Der Niederländer flog zu Beginn des zweiten Trainings sogar von der Strecke ab und konnte dadurch keine gezeitete Runde ins Ziel bringen.

Will Red Bull im Kampf um den Sieg  im "Home of British Motor Racing" ein Wörtchen mitreden, ist im Qualifying am Samstag demnach eine deutliche Steigerung notwendig.

Silverstone: Spielt Wetter wieder verrückt?

Sollte Mercedes die technischen Probleme aus Österreich in den Griff bekommen, spricht vieles für einen erneuten Führungswechsel in der WM. Zu dominant präsentierten sich die Silberpfeile beim ersten Akt des Formel-1-Dreierschlags vor zwei Wochen in Frankreich (SERVICE: Der Formel-1-Rennkalender).

Nicht zu beeinflussen ist für die Fahrer indes wieder einmal das berüchtigte Silverstone-Wetter. Von strahlendem Sonnenschein bis hin zu Wolkenbruch mit Starkregen scheint alles möglich. Mehr als die Hälfte der vergangenen 25 Rennen (13) wurden im Nassen ausgetragen. Nach aktuellen Prognosen sind allerdings ist allerdings keine Wetterkapriolen vorausgesagt.

Angebot der Formel 1 - F1 Pro TV

Das Formel-1-Wochenende in Silverstone können die Fans auch über den neuen offiziellen Livestream der Formel 1, F1 TV Pro, verfolgen. Dort werden alle Sessions, die Pressekonferenzen und Interviews übertragen, alles werbefrei.

Die Zuschauer können sich in den Rennen selbst alle Onboard-Kameras der Fahrer einzeln auswählen, sie erhalten den unzensierten Boxenfunk sowie historisches Material. Der Stream kann für 7,99 Euro im Monat oder 64,99 Euro in der Saison abonniert werden.

Noch wird das Angebot nur über die Desktop-Version zur Verfügung stehen, im Laufe der Saison soll der Stream auch über Apps für mobile Geräte wie Smartphones abspielbar sein.

Die Formel 1 2018 LIVE im TV, Stream, Ticker

In dieser Saison laufen die Rennen nur beim Free-TV-Sender RTL. Der Pay-TV-Sender Sky hat sich nach den gescheiterten Verhandlungen über eine Exklusivübertragung aus der Formel 1 zurückgezogen. Das zweite Freie Training am Freitag wird indes bei ntv übertragen.

SPORT1 berichtet LIVE im Formel 1-Ticker von allen Rennen. 

Der Zeitplan des F1-GP Silverstone im Überblick:

Samstag:
12 Uhr: 3. Freies Training im LIVETICKER auf SPORT1.de
15 Uhr: Qualifying LIVE auf RTL und im LIVETICKER auf SPORT1.de

Sonntag:
15.10 Uhr: Rennen im TV bei RTL und im LIVETICKER auf SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image