vergrößernverkleinern
Lewis Hamilton gewann einen spektakulären Grand Prix in Deutschland
Lewis Hamilton ist viermaliger Weltmeister © Getty Images
teilenE-MailKommentare

München - Lewis Hamilton krönt sich mit seinem Sieg am Hockenheimring zum König von Deutschland. Dem Mercedes-Piloten gelingt zudem noch eine weitere Bestleistung.

Für Lewis Hamilton hätte der Renntag am Hockenheimring nicht besser laufen können: Sieg, Eroberung der WM-Führung und für sein umstrittenes Boxenstopp-Manöver bekam der Weltmeister von der FIA nur eine Verwarnung.

Der britische Mercedes-Pilot hat damit bereits zum vierten Mal den Deutschland-Grand-Prix gefahren – dreimal in Hockenheim, einmal am Nürburgring. (Das Ergebnis aus Hockenheim)

Damit zieht Hamilton mit Rekord-Weltmeister Michael Schumacher gleich, der bei Formel-1-Rennen in Deutschland bisher alleiniger Rekordsieger war.

Hamiltons Sieg von Startplatz 14 war zudem persönlicher Rekord – noch nie hatte er von so weit hinten startend ein Rennen gewonnen. Die schlechteste Startposition des viermaligen Weltmeisters bei einem Sieg war bisher Platz sechs beim Rennen in Silverstone 2014. (Gesamtwertung der Fahrer)

Für Hamiltons war es der 66. Formel-1-Sieg in seiner Karriere - nur Schumacher hat mehr.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image