Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Auch 25 Jahre nach seinem tragischen Unfall lässt der Tod von Ayrton Senna die Fans nicht los. Tausende kommen zu Gedenkfeiern in Imola und Sao Paulo.

Bei Gedenkfeiern in Imola und Sao Paulo wurde am Mittwoch anlässlich des 25. Todestages von Ayrton Senna der brasilianischen Formel-1-Legende gedacht.

Tausende pilgerten zu jener Strecke in Imola, auf der der damals 34-jährige Senna mit seinem Williams FW16 offensichtlich unlenkbar mit Tempo 330 aus der langgezogenen Tamburello-Kurve heraus in eine Betonmauer schoss. Ein Teil der Radaufhängung durchschlug Sennas Helm und bohrte sich in seinen Kopf.

Jetzt aktuelle Fanartikel zur Formel 1 kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Anzeige

Fans reisen aus Brasilien nach Imola

"Best of the best", "Ciao Legende", "Immer in unseren Herzen" lauteten Botschaften der Fans. Viele von ihnen waren aus Brasilien angereist. Zur Erinnerung ausgestellt war ein schwarzer Lotus JPS, mit dem Senna 1985 einige Runden auf der Strecke gedreht hatte. Zu sehen waren auch sein McLaren von 1990 und der Williams von 1994.

Meistgelesene Artikel

Beim "Senna Day" in Sao Paulo wurden auf der Strecke in Interlagos kleinere Kartrennen durchgeführt. In Simulatoren konnten die Fans die größten Triumphe des dreimaligen Weltmeisters nacherleben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image