vergrößernverkleinern
Lewis Hamilton kehrt ins Cockpit zurück
Lewis Hamilton kehrt ins Cockpit zurück © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Lewis Hamilton hat seine Corona-Infektion hinter sich. Die Entscheidung für die Besetzung des Mercedes-Cockpits ist damit gefallen.

Weltmeister Lewis Hamilton wird nach überstandener Corona-Infektion vor dem Saisonfinale der Formel 1 wieder ins Cockpit seines Mercedes zurückkehren. Dies bestätige sein Rennstall am Donnerstagabend ebenso wie der Automobil-Weltverband FIA. 

Der Brite habe mehrere negative Coronatests absolviert und in Bahrain eine 10-tägige Quarantäne abgesessen. Schon am Donnerstag sei er nach Abu Dhabi gereist, wo am Wochenende das finale Rennen der Saison stattfindet. 

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Anzeige

"Lewis wurde am Mittwoch nach seiner Selbst-Isolation negativ getestet. Das hat ihm ermöglicht, am Donnerstag nach Abu Dhabi zu fliegen, wo er nochmals ein negatives Testergebnis abgeliefert hat", schrieb Mercedes. Damit seien die FIA-Vorgaben für den Start am Sonntag erfüllt. 

George Russell, der den Rekordchampion zuletzt ersetzt hatte, wird derweil für Williams Racing starten. 

Auch interessant

Russell hatte in Bahrain auf Anhieb überzeugt, war stärker als Valtteri Bottas im anderen Mercedes und verpasste den Sieg nur durch viel Pech. Im Anschluss an das Rennen unterstrich der 22-Jährige, dass er schon im kommenden Jahr gerne im Mercedes sitzen würde - obwohl Bottas bereits einen Vertrag für 2021 besitzt.

"Das war eher in der Hitze des Gefechts", sagte Russell auf der Pressekonferenz am Donnerstag, als er neben Bottas saß: "Ich war emotional. Ich habe ja einen Vertrag bei Williams für 2021." Dass Mercedes im kommenden Jahr bereits auf Russell setzt, scheint aber denkbar. Hamilton besitzt noch keinen Vertrag für die nächste Saison, die Verlängerung wird jedoch erwartet.

-----

mit Sport-Informations-Dienst

Nächste Artikel
previous article imagenext article image