Anzeige
Home>Basketball>

DBB-Team ohne Benzing gegen Estland und Polen

Basketball>

DBB-Team ohne Benzing gegen Estland und Polen

Anzeige
Anzeige

Benzing verzichtet auf DBB-Spiele

Benzing verzichtet auf DBB-Spiele

Robin Benzing spielt mit der deutschen Nationalmannschaft nicht in der WM-Qualifikation. Der Routinier erklärt, weshalb er fern bleibt.
Robin Benzing wird gegen Estland nicht spielen
Robin Benzing wird gegen Estland nicht spielen
© FIRO/FIRO/SID
SID
SID
von SID

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft muss in den kommenden beiden WM-Qualifikationsspielen unter anderem auf Kapitän Robin Benzing verzichten.

Wie die verletzten Jonas Mattisseck (Alba Berlin) und Michael Kessens (Telekom Baskets Bonn) wird auch der 33-Jährige für die Partien am 30. Juni in Estland und drei Tage später gegen Polen (beide 18.00 Uhr/MagentaSport) in Bremen fehlen.

DBB: Benzing erklärt Verzicht

„Ich bin seit 13 Jahren jeden Sommer mit dem DBB-Team unterwegs gewesen, sodass ich einfach eine Pause benötige. Mir fehlt die Regeneration, die mein Körper jetzt braucht, damit ich dann mit Vollgas in die EuroBasket-Vorbereitung einsteigen kann“, sagte Benzing, der bei Fortitudo Bologna in Italien spielt.

Bastian Doreth (medi Bayreuth) ist indessen erkrankt, soll aber möglicherweise noch zum Aufgebot dazustoßen.

Bundestrainer Gordon Herbert nominierte Gavin Schilling (FC Bayern Müchen), Len Adam Schoormann (Frankfurt Skyliners), Bennet Hundt (EWE Baskets Oldenburg) und Luc van Slooten (Basketball Löwen Braunschweig) nach.

Der 16-köpfige Kader, dem auch NBA-Star Dennis Schröder angehört, beginnt am Freitag in Frankfurt am Main mit der Vorbereitung.

Das DBB-Team hat von vier Spielen bislang nur eines verloren und damit beste Aussichten auf einen Platz in der nächsten Quali-Phase für die WM 2023 in Japan, Indonesien und auf den Philippinen.

MEHR DAZU