Home>Beachvolleyball>

Beachvolleyball: Müller/Tillmann verpassen Coup

Beachvolleyball>

Beachvolleyball: Müller/Tillmann verpassen Coup

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Beachvolleyball-Duo verpasst Coup

Im Viertelfinale von Ostrava müssen sich Svenja Müller und Cinja Tillmann gegen die Weltmeisterinnen Kelly Cheng und Sara Hughes (USA) geschlagen geben.
Knapp verloren: Cinja Tillmann
Knapp verloren: Cinja Tillmann
© IMAGO/PETER WEBER/SID/IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Peter Weber
. SID
. SID
von SID
Im Viertelfinale von Ostrava müssen sich Svenja Müller und Cinja Tillmann gegen die Weltmeisterinnen Kelly Cheng und Sara Hughes (USA) geschlagen geben.

Die deutschen Beachvolleyball-Duos haben beim Elite16-Turnier im tschechischen Ostrava den Einzug ins Halbfinale verpasst. Im Viertelfinale mussten sich die bereits für Olympia qualifizierten Svenja Müller und Cinja Tillmann gegen die Weltmeisterinnen Kelly Cheng und Sara Hughes aus den USA nach famosem Beginn mit 1:2 (21:8, 18:21, 15:17) geschlagen geben.

{ "placeholderType": "MREC" }

Danach war auch für das Männer-Team Nils Ehlers/Clemens Wickler in der Runde der letzten acht Schluss. Die Hamburger unterlagen den Niederländern Stefan Boermans und Yorick de Groot 0:2 (14:21, 11:21). Für Olympia konnte Ehlers/Wickler aber bereits vorher planen.

In Ostrava hatten sich zuvor Laura Ludwig und Louisa Lippmann das Paris-Ticket gesichert. Für die 38 Jahre alte Ludwig wird damit der Traum von ihren fünften Olympischen Spielen wahr.