Sportstars bei "The ​Masked Singer"

Sportstars bei "The ​Masked Singer"

Ex-Bayern-Torwart Pepe Reina verblüfft bei "The Masked Singer" - doch auch schon viele andere Sport-Stars begeistern bei dem Show-Format aus Gesang und Tarnung.
Rob Gronkowski gewann viermal den Super Bowl - und glänzte auch bei "The Masked Singer"
Rob Gronkowski gewann viermal den Super Bowl - und glänzte auch bei "The Masked Singer"
© instagram@maskedsingerfox
Lisa Obst
von SPORT1
am 16. Juli

Sportler stehen im Rampenlicht der Öffentlichkeit - und das manchmal auch abseits ihrer eigentlichen Profession.

Nun machte ein früherer Fußballer des FC Bayern in einer TV-Show gehörig auf sich aufmerksam. Torwart Pepe Reina, inzwischen bei Lazio Rom unter Vertrag, wurde nach einem unterhaltsamen Auftritt in der spanischen Version von "The Masked Singer" kenntlich gemacht.

In der Sendung verbergen sich Prominente zunächst hinter einer Maske, geben dabei Tanz- sowie Gesangseinlagen zum Besten.

SPORT1 zeigt andere bekannte Sportler, die bei "The Masked Singer" teilgenommen haben.

Fußballer bei "The Masked Singer"

Aus fußballerischer Sicht ist die Teilnehmerliste der musikalischen Unterhaltungsshow bislang ziemlich überschaubar.

Neben Torwart Reina trat ein anderer Keeper, allerdings in der österreichischen Variante der Show, an das Mikrofon.

Robert Almer, der besonders den Fans von Hannover 96 aus der Saison 2014/15 bekannt sein sollte, tarnte sich dabei als Wackel-Dackel. Mit Erfolg: Niemand konnte Almer nach seiner Performance von "Was du Liebe nennst" von Bause richtig identifizieren.

"Das letzte Mal habe ich vor über 20 Jahren gesungen - und dazwischen nur für die Hymne bei Länderspielen", wurde der Ex-Torwart danach bei Sportbuzzer zitiert.

Komplettiert wird die "Fußball-Liste" von Teddy Sheringham. Der ehemalige Angreifer von Manchester United, der außerdem 51 Länderspiele für die Three Lions absolvierte, verkleidete sich für die britische Version von "The Masked Singer" als... Baum. Nach vier von insgesamt acht Folgen war für Sheringham dann indes Schluss.

Ansgar Brinkmann, Dschungelcamp, Thorsten Legat, Ailton, Thomas Hässler
Ansgar Brinkmann spielte unter anderem für Arminia Bielefeld und Eintracht Frankfurt
+47
Dschungelcamp und Co.: Die gewagten TV-Ausflüge der Sportstars

NFL-Größen versuchen sich im US-Fernsehen

Deutlich häufiger tauchten Sportler im US-Ableger der Show auf.

Der vierfache Super-Bowl-Champion Rob Gronkowski nutzte sein zwischenzeitliches Karriereende und tarnte sich für seine Gesangseinlagen als weißer Tiger.

Nach seiner Performance von "I'm too sexy" von Right Said Fred flog der Tight End und Mitspieler von Megastar Tom Brady bei den Tampa Bay Buccaneers dann jedoch auf, weil seine Dance-Moves sowohl der Jury als auch einigen NFL-Teamkollegen allzu bekannt vorkamen.

Ein weiteres bekanntes Gesicht aus der NFL "verbarg" sich als "Nilpferd": Antonio Brown, ebenfalls Football-Größer der Bucs, stand in der allersten Ausgabe der US-Version auf der Bühne.

Für den immer wieder für einen Skandal guten Wide Receiver verlief die Teilnahme jedoch alles andere als erfolgreich - direkt in der ersten Folge musste Brown seine Koffer packen.

Auch aus der NBA schmuggelten sich Sportler in die TV-Show. Beispielsweise Victor Oladipo, heute bei Miami Heat, versuchte sich in der zweiten Ausgabe von "The Masked Singer" - und schaffte es sogar bis ins Halbfinale.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Hawk überrascht als Elefant

Für erstaunte Gesichter im Publikum und bei der Jury sorgte außerdem Skateboard-Legende Tony Hawk. Dass es der 51-Jährige sportlich drauf hat, ist bekannt – doch auch musikalisch lief es für den als Elefant verkleideten elffachen Weltmeister ganz passabel.

Ebenfalls auf dem Board Höchstleistungen abrufen – das kann auch Chloe Kim. Die Snowboard-Olympiasiegerin von Pyeongchang schaffte es als "Qualle" bis ins Halbfinale der Musik-Show.

Aus deutscher Sicht glänzte übrigens noch kein Sportler bei "The Masked Singer".

Auch Unions Max Kruse unter den Sängern

Dafür versuchte sich Union Berlins Max Kruse in einem anderen Format als Sänger: Der Angreifer, damals in den Diensten von Fenerbahce Istanbul, ließ sich Anfang 2020 zu einem Auftritt in der türkischen Ausgabe von "The Voice" hinreißen.

Dort gab er mit platinblonden Haaren und in einen schicken Anzug gehüllt den Klassiker "Sway" von Dean Martin zum Besten.

MEHR DAZU