Anzeige
Home>Boulevard>

Michael Ballack trinkt Pflanzendünger in Höhle der Löwen

Boulevard>

Michael Ballack trinkt Pflanzendünger in Höhle der Löwen

Anzeige
Anzeige

Ballack trinkt Dünger in Fernsehshow

Ballack trinkt Dünger in Fernsehshow

Michael Ballack stellt in der beliebten Fernsehshow „Die Höhle der Löwen“ ein Pflanzendünger-Produkt vor. Um zu beweisen, dass es ohne Chemikalien ist, trinkt der 45-Jährige auch davon.
Vor dem WM-Auslosung für das Turnier in Katar warnt Michael Ballack vor zu großen Erwartungen an das DFB-Team. Das Team sei zwar sehr gut, aber man tue gut daran "kleinere Brötchen zu backen".
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bemerkenswerter Auftritt von Michael Ballack!

Der 45-Jährige hat in der beliebten Fernsehshow „Die Höhle der Löwen“ auf Vox ein neuartiges Pflanzendünger-Produkt vorgestellt - und dabei gleich mal zu ungewöhnlichen Methoden gegriffen.

Um zu beweisen, dass „Lucky Plant“ ohne Chemikalien ist, ein rein veganes Produkt, trank Ballack gemeinsam mit Freund Bernhard Unger und Agrarwissenschaftler Dr. Thomas Hüster - seinen beiden Co-Foundern – den Dünger aus einem Glas.

Löwen begeistert von Ballack-Produkt

Die „Löwen“ zeigten sich begeistert von der Aktion, überhaupt vom Produkt, waren direkt bereit zu investieren in den „Energy-Drink für Pflanzen“, wie Ballack den Dünger bezeichnete.

Die Forderung von Ballack und seinen Mitstreitern: 100.000 Euro als Gründungseinstieg, im Gegenzug gibt es 20 Prozent Firmenanteile für den Investor.

Michael Ballack trinkt seinen Pflanzendünger in der "Höhle der Löwen"
Michael Ballack trinkt seinen Pflanzendünger in der "Höhle der Löwen"

Sarna Röser und Dagmar Wöhrl taten sich zusammen, boten die 100.000 Euro. Ebenso Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel. Allein Judith Williams hielt sich zurück.

Am Ende bekam Investor Dümmel den Zuschlag. Der 55-Jährige hatte sich als großer Fußball-Fan geoutet.

„Wir sind überwältig. So viele Angebote haben wir nicht erwartet. Das war ein Sieg“, erklärte Ballack anschließend.

Mit Lucky Plant wolle man die „Pflanzen auf Champions League-Niveau“ bringen.


MEHR DAZU