Home>Boulevard>

"Wetten, dass..?": Schweinsteiger und Schweighöfer reagieren auf Gottschalk-Fauxpas

Boulevard>

"Wetten, dass..?": Schweinsteiger und Schweighöfer reagieren auf Gottschalk-Fauxpas

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Schweinsteiger witzelt wegen Gottschalk

Thomas Gottschalk hat bei seiner letzten Wetten-Dass-Sendung ein paar Probleme mit dem Namen Schweinsteiger. Der und Schauspieler Matthias Schweighöfer reagieren nach der Sendung.
Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic waren bei Thomas Gottschalk in der ZDF-Unterhaltungsshow Wetten, dass..? zu Gast
Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic waren bei Thomas Gottschalk in der ZDF-Unterhaltungsshow Wetten, dass..? zu Gast
© IMAGO/Future Image
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Bastian Schweinsteiger war am Samstagabend mit seiner Frau Ana Ivanović zu Gast in der letzten „Wetten, dass..?“-Sendung von Thomas Gottschalk.

{ "placeholderType": "MREC" }

Noch bevor der Fußball-Weltmeister von 2014 auf die Bühne gebeten wurde, fiel sein Name aber schon das erste Mal. Der Grund: Thomas Gottschalk bezeichnete in den ersten Minuten der Show Schauspieler Matthias Schweighöfer einmal als „Matthias Schweinsteiger“.

Während Schweighöfers Auftritt wurde der Film „Girl You Know It‘s True“, in dem der 42-Jährige die Rolle des Musikproduzenten Frank Farian spielt, vorgestellt.

Nachdem der Trailer zu der Verfilmung des Aufstiegs des 1980er Popduos Milli Vanilli gezeigt wurde, sagte Gottschalk: „Matthias Schweinsteiger als Frank Farian“.

{ "placeholderType": "MREC" }
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der Fauxpas des Star-Moderators wurde von vielen Zuschauern aufgeschnappt - einige kommentierten dies belustigt bei X. So schrieb Schauspieler Marcus Mittermeier: „Ich dachte, ich hätte mich verhört. Aber ihr habt es auch gehört…“

„Lars Riedle“: Gottschalk unterläuft weiterer Versprecher

Kurz darauf unterlief Gottschalk ein weiterer Patzer, nachdem Schweinsteiger und Ivanovic neben ihm Platz genommen hatten.

Er sei zwar nicht fußballverrückt, betonte aber, „viele Fußballer zu kennen. Und manche wird man nie vergessen. Günter Netzer, ein Franz Beckenbauer, Lothar Matthäus und auch Bastian Schweinsteiger.“

Es gebe aber auch „viele Fußball-Helden, die die Fußball-Fans aufzählen können“, ergänzte Gottschalk.

{ "placeholderType": "MREC" }

Und dann wurde es kurios: „Beispielsweise, ich habe es mir aufschreiben müssen, Uwe Bein. Es gab mal einen Weltmeister (1990, Anm. d. Red.) namens Uwe Bein.“

Schweinsteiger nickte wissend – noch. Denn Gottschalk setzte seinen Satz fort: „Oder der große Lars Riedle beispielsweise.“ Daraufhin blickte Schweinsteiger ein wenig verwundert drein – und damit war er nicht der Einzige.

Thomas Gottschalk sorgte für Verwunderung bei Bastian Schweinsteiger
Thomas Gottschalk sorgte für Verwunderung bei Bastian Schweinsteiger

Denn erneut fragten sich auch viele Zuschauer vor den Fernsehgeräten, wen Gottschalk damit gemeint haben will.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Den ehemaligen Diskuswerfer Lars Riedel? Oder doch Karl-Heinz „Kalle“ Riedle, der ebenfalls 1990 mit Deutschland Weltmeister wurde?

Bastian Schweinsteiger veräppelt Thomas Gottschalk

Im Anschluss an die Sendung nahm Schweinsteiger den Moderator auf die Schippe und postete ein Foto mit sich, seiner Frau Ana Ivanović und Schweighöfer - mit dem Untertitel: „Die Schweinsteigers.“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Später veröffentliche das ZDF ein Video, welches Schweighöfer und Schweinsteiger nach der Sendung zeigt. Letztgenannter stellt darin lachend fest: „Wir sind Mathias Schweinsteiger Schweighöfer, verheiratet bis ans Lebensende.“

Schweighöfer bringt aber noch einen anderen Vorschlag ins Spiel: „Ich finde Basti Schweighöfer auch gut.“ Daraufhin antwortet der Ex-Fußballer: „Passt auch, wir können beides nehmen.“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN