Anzeige

Zoff mit Wright: Lewis redet Klartext

Zoff mit Wright: Lewis redet Klartext

Bei den Darts Players Championship Finals in Minehead sorgen Peter Wright und Adrian Lewis für Zoff auf der Bühne. Nun äußert sich Lewis erneut zu der Situation.
Peter Wright siegt ganz knapp gegen den doppelten Weltmeister Adrian Lewis. Der hat nach der Partie noch mächtig Diskussionsbedarf mit "Snakebite".
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Es war der Aufreger bei den Darts Players Championship Finals 2021!

Nun äußerte sich Lewis im The Darts Show Podcast zu dem Vorfall: „Es ist immer noch das Gleiche, wirklich. Ich habe die Wahrheit gesagt, und das war‘s. So habe ich es gesehen, und so sehe ich es immer noch“, erklärte er.

Allerdings wolle er den Blick nach vorne richten: „Ich lasse es jetzt einfach hinter mir. Ich freue mich auf die Weltmeisterschaft.“ (Darts-WM 2022 LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und im LIVETICKER)

Zoff zwischen Peter Wright und Adrian Lewis

Dort werde er wahrscheinlich auch erstmals wieder auf Wright treffen - denn gesprochen habe er mit seinem Kontrahenten seit dem Vorfall noch nicht. (BERICHT: So lief das Nachspiel nach dem Darts-Zoff)

Sogar Security hatten damals auf die Bühne eilen müssen, um die beiden Streithähne zu trennen, bevor noch ernsthaft etwas passieren konnte.

Laut Lewis‘ habe Wright beim Stand von 3:0 für den „Jackpot“ auf ein loses Brett am Boden hingewiesen. Damit habe Wright seinen Gegner absichtlich aus dem Konzept bringen wollen.

Lewis bezeichnet Wright als „Betrüger“

Während „Snakebite“ direkt nach der Auseinandersetzung wieder zu Scherzen aufgelegt war und im Interview kundtat, dass es in der Diskussion nur um Weihnachtsgrüße gegangen wäre, brodelte es bei „Jackpot“ gewaltig.

Eine Stunde nach dem Match äußerte er sich per Twitter und bezeichnete seinen Kontrahenten unter anderem als „Betrüger“ und eine „Schande für die Nummer zwei der Welt.“

Ein Re-Match bei der Darts-WM ist allerdings unwahrscheinlich, da ein Duell frühestens im Halbfinale möglich wäre.

Davor müsste Lewis zuvor allerdings unter anderem Gary Anderson und vermutlich auch Michael van Gerwen besiegen.

MEHR DAZU