Anzeige
Home>Darts>

World Cup of Darts: Kim Huybrechts ledert gegen Deutschland - "Sie verdienen kein Major"

Darts>

World Cup of Darts: Kim Huybrechts ledert gegen Deutschland - "Sie verdienen kein Major"

Anzeige
Anzeige

Huybrechts ledert gegen Deutschland

Huybrechts ledert gegen Deutschland

Beim World Cup of Darts ist für Belgien im Viertelfinale gegen Australien Schluss. Danach überrascht Kim Huybrechts mit einem vernichtenden Tweet gegen Deutschland.
Für Kim Huybrechts (Bild) und Teamkollege Dimitri Van den Bergh ist nach dem Viertelfinale Schluss
Für Kim Huybrechts (Bild) und Teamkollege Dimitri Van den Bergh ist nach dem Viertelfinale Schluss
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Beim World Cup of Darts 2022 in der Eissporthallte in Frankfurt/Main fällt Kim Huybrechts mit einem Twitter-Aussetzer aus der Rolle. (NEWS: Alles Wichtige zum Darts)

Im Viertelfinale unterlagen er und sein Partner Dimitri Van den Bergh mit 2:1 den Australiern um Damon Heta und Simon Whitlock. Vor allem das entscheidende Team-Match war mit der 0:4-Pleite eine besonders einseitige Angelegenheit.

Zuvor musste sich Huybrechts dem „Wizard“ mit 3:4 geschlagen geben.

  • “Checkout - Der Darts-Podcast powered by SPORT1” - bei SPORT1, Spotify, Apple Podcast und überall, wo es Podcasts gibt

Nach dem Ausscheiden gratulierte er dem Gegner aus Down Under sportlich fair und hob vor allem deren Stärke auf die Doppel hervor.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Dann kam er aber noch mit einer überraschenden Forderung um die Ecke: „Keine weiteren Turniere in Deutschland“ schrieb er und setzte noch einen oben drauf: „Sie verdienen kein Major.“

Warum „The Hurricane“ so angefressen war, wurde zuerst nicht klar. Während des Spiels war das deutsche Publikum nicht negativ aufgefallen. Generell waren die Zuschauer jedoch eher auf Seiten der Australier. So hallten immer wieder Damon-Heta-Rufe durch die Halle. (PDC Order of Merit: Aktuelle Weltrangliste im Darts)

Allerdings gibt es zwischen dem Belgier und den deutschen Fans eine Vorgeschichte. Zum Start der European Tour in Riesa wurde er bei seinem Sieg gegen Florian Hempel nach eigenen Aussagen beleidigt. „Da sind einige unschöne Beleidigungen aus dem hinteren Teil der Halle gefallen. Ich spreche ein bisschen Deutsch, ich habe die Worte verstanden“, beschwerte er sich im Siegerinterview.

Damals kam ihm Hempel zu Hilfe, wofür er sich ausdrücklich bedankte. „Florian hat ihnen gesagt, dass sie das lassen sollen. Danke, Florian. Das ist Respekt, das ist sehr nett.“

Huybrechts für mehr Vielfalt im PDC-Kalender

In einem weiteren Tweet ruderte Huybrechts dann auch wieder etwas zurück. Die PDC Europe sollte seiner Meinung nach bei der Auswahl der Veranstaltungsorte weniger auf die Zuschauerzahl schauen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Vielmehr gehe es ihm um mehr Vielfalt im Veranstaltungskalender der PDC Europe und zählte zahlreiche andere Länder auf, in denen ebenfalls Wettbewerbe stattfinden sollten.






MEHR DAZU