Anzeige
Home>Darts>

German Open: Clemens scheitert trotz starkem Spiel - Horvat beendet Serie

Darts>

German Open: Clemens scheitert trotz starkem Spiel - Horvat beendet Serie

Anzeige
Anzeige

Bitteres Aus für Clemens!

Bitteres Aus für Clemens!

In der ersten Runde der German Open scheidet Gabriel Clemens trotz starke Leistung aus. Ein anderer deutscher Dart-Profi beendet hingegen eine schwarze Serie.
Martin Lukeman schlägt Gabriel Clemens in der ersten Runde der German Open mit 6:1. Der Deutsche verliert trotz einem 107-Average deutlich.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bittere Niederlage für Gabriel Clemens! (NEWS: Alles Wichtige zum Darts)

Der deutsche Darts-Profi schied in der ersten Runde der German Open (alle Spiele LIVE auf SPORT1 im Free-TV und Livestream) trotz eines starken Drei-Dart-Averages von 107,35 Punkten aus. Im Duell gegen den Engländer Martin Lukeman verlor er mit 1:6.

Insgesamt konnte er nur einen von drei eigenen Anwürfen halten, da sein Konkurrent ebenfalls ein hohes Niveau an den Tag legte. Neben starken 103,58 Zählern pro Aufnahme fanden sechs seiner neun Würfe auf ein Doppelfeld ihr Ziel - ein herausragender Wert.

  • „Checkout - Der Darts-Podcast powered by SPORT1″ - bei SPORT1, Spotify, Apple Podcast und überall, wo es Podcasts gibt

In der nächsten Runde wartet auf Lukeman dann ein noch härterer Brocken. Er trifft auf Landsmann Rob Cross.

Horvat beendet schwarze Serie

Dragutin Horvat hat in Jena hingegen seine Negativserie auf der PDC European Tour beendet. In der ersten Runde besiegte er Jeff Smith mit 6:4.

Nach zuvor vier Niederlagen konnte er somit seinen ersten Tour-Sieg feiern. „Ich bin froh, dass ich heute endlich mein erstes Spiel auf der Tour gewonnen habe“, sagte er nach dem Match.

Dragutin Horvat schlägt Jeff Smith in der ersten Runde der German Open 6:4 und empfängt in Runde zwei Jose de Sousa.
02:52
German Open: Dragutin Horvat schlägt Jeff Smith 6:4

In einer zähen Partie ging der Kanadier zunächst mit 2:0 in Führung. Durch das frühe Break wachte der Deutsche auf und sicherte sich vier Spiele in Folge. Das gelang ihm trotz einer schwachen Checkout-Quote von 28,6 Prozent.

Der in der Weltrangliste besser platzierte Smith versuchte den Rückstand zwar aufzuholen, kam jedoch zu selten in den Checkout-Bereich. So verwandelte Horvat seinen dritten Match-Dart. In der nächsten Runde trifft er am Samstag nun auf den starken Jose Oliveira de Sousa. (PDC Order of Merit: Aktuelle Weltrangliste im Darts)

Wenig scheitert bei German Open

Nicht so erfolgreich verlief es für Lukas Wenig. Er verlor seine Erstrundenpartie mit 3:6 gegen Alan Soutar. Nach einem guten Auftakt zog der Schotte davon. Er gewann vier Legs in Folge.

Lukas Wenig konnte in seinem Erstrundenmatch nicht konstant genug überzeugen und musste sich am Ende gegen Alan Soutar mit 3:6 geschlagen geben.
03:59
German Open: Alan Soutar schlägt Lukas Wenig 6:3

Zwar gelang Wenig nochmal ein Break zum 3:5, kassierte aber direkt im Anschluss das Re-Break zum Match-Verlust. Besonders die schwache Checkout-Quote von 16,7 Prozent wurde ihm zum Verhängnis.

Somit sind nur Horvat und Martin Schindler aus deutscher Sicht in der zweiten Runde vertreten. Schindler trifft dabei auf den Niederländer Danny van Trijp, der mit 6:0 gegen John Henderson gewann.

Danny van Trijp schlägt John Henderson in der ersten Runde der German Open mit 6:0 und empfängt in Runde zwei den deutschen Martin Schindler.
02:08
German Open: Danny van Trijp schlägt John Henderson mit 6:0

Niederländer überzeugen bei German Open

Zwei Landsmänner vom Schindler-Gegner hatten einen ähnlich perfekten Abend. Auch Geert Nentjes und Legende Raymond van Barneveld gaben keinen einzigen Durchgang ab.

Dabei profitierte Barney von einem eklatant schlechten Auftritt von Ian White. Der Schotte spielte lediglich einen Drei-Dart-Average von 79,64 Punkten und traf keinen seiner neun Würfe auf ein Doppelfeld.

Durch den Sieg trifft van Barneveld in der nächsten Runde nun auf Peter Wright.

Ergebnisse von Runde 1 der German Open:

David Evans - Martijn Kleermaker 6:3

Bradley Brooks - Scott Williams 6:3

Luke Woodhouse - Keane Barry 6:5

Daniel Larsson - Jamie Hughes 6:5

Jim Williams - Karel Sedlacek 6:5

Dragutin Horvat - Jeff Smith 6:4

Danny van Trijp - John Henderson 6:0

Geert Nentjes - Josh Rock 6:0

Daryl Gurney - Connor Sutton 6:3

Alan Soutar - Lukas Wenig 6:3

Raymond van Barneveld - Ian White 6:0

Martin Lukeman - Gabriel Clemens 6:1