Home>Darts>

German Darts Grand Prix: Deutscher Debütant zahlt in München Lehrgeld - weiterer verpasst Sensation

Darts>

German Darts Grand Prix: Deutscher Debütant zahlt in München Lehrgeld - weiterer verpasst Sensation

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Deutscher Debütant zahlt Lehrgeld

Franz Rötzsch muss beim German Darts Grand Prix in München die Segel streichen. Der deutsche Challenge-Tour-Spieler muss eine deutliche Pleite einstecken.
Matthias Ehlers scheiterte bei seinem Debüt auf der European Tour denkbar knapp an einer Sensation. Im Decider muss er sich Jeffrey De Zwann geschlagen geben.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Bitterer Auftakt aus deutscher Sicht beim German Darts Grand Prix 2024: Der erste von acht nationalen Teilnehmern scheiterte in der Nachmittagsession des European-Tour-Events im Münchener Zenith in seinem ersten Match.

{ "placeholderType": "MREC" }

Franz Rötzsch, der sein Debüt beim German Darts Grand Prix feierte, zahlte beim 0:6 in Legs gegen Jermaine Wattimena Lehrgeld. Der „Destroyer“ erspielte sich lediglich zwei Würfe auf Doppel.

Dem Niederländer genügte ein Drei-Dart-Average von 85,89 Punkten, um die zweite Runde zu erreichen. Rötzsch, der bei der PDC überwiegend auf der Challenge Tour unterwegs ist, blieb mit 76,53 Punkte pro Aufnahme klar unter seinen Möglichkeiten.

Es war der zweite Auftritt des 29-Jährigen auf der European Tour nach seiner Premiere im Jahr 2020. Auf der zweitklassigen Challenge Tour hat Rötzsch dieses Jahr bereits ein Turnier gewonnen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Deutsches Duo verpasst Sensation

Wesentlich besser machte es Matthias Ehlers. Der Debütant auf der Europa-Serie der PDC schrammte ganz knapp an einer Sensation vorbei.

Der Deutsche unterlag Jeffrey de Zwaan mit 5:6. Dabei checkte er 145 und 102 Punkte in zwei aufeinanderfolgenden Legs. Am Ende behielt der Niederländer allerdings die Nerven und gewann den Decider trotz Ehlers‘ Anwurf.

Auch Oliver Müller, ebenfalls Debütant, bewies gegen einen Oranje-Star seine Klasse. Der Mann aus Frankfurt an der Oder musste sich Richard Veenstra 3:6 geschlagen geben, spielte aber weite Strecken auf Augenhöhe mit dem erfahrenen WM-Teilnehmer.

Neben dem niederländischen Trio erreichten am Samstagnachmittag Chris Dobey, Luke Woodhouse, Ryan Joyce, Brendan Dolan und Cameron Menzies das Sechszehntelfinale.

{ "placeholderType": "MREC" }
Chris Dobey schlägt beim German Darts Grand Prix Viktor Tingström deutlich und spielt dabei auch den Big Fish.
02:06
German Darts Grand Prix: Chris Dobey schlägt Viktor Tingström mit 6:2

Am Samstagabend sind vier weitere Deutsche in der ersten Runde gefordert. Ricardo Pietreczko greift als an Position 15 gesetzter Spieler am Ostersonntag ins Geschehen ein.