Anzeige

Gurney scheitert an Durchstarter

Gurney scheitert an Durchstarter

Simon Whitlock erreicht gegen Mervyn King trotz eines Fehlstarts das Achtelfinale der Darts-WM. Daryl Gurney scheitert in Runde drei an einem PDC-Durchstarter.
Glen Durrant kann vier mal einen Score über 100 Punkten checken und zieht ins Achtelfinale der Darts-Wm 2020 ein.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Daryl Gurney ist bei der Darts-WM in Runde drei an einem PDC-Durchstarter gescheitert.

Der Nordire, seines Zeichens die Nummer sechs der Weltrangliste, unterlag dem Engländer Glen Durrant (Nr. 27) in einem hochklassigen Match mit 2:4.

Der "Duzza", der seine erste Saison bei der PDC bestreitet und aktueller BDO-Weltmeister ist, glänzte mit einem Average von beinahe 98 Punkten sowie einem High-Finish von 128 Zählern. "Super Chin" spielte mit knapp 97 Punkten zwar nur einen minimal schlechteren Average, konnte aber in den entscheidenden Momenten nicht zuschlagen.

Im Achtelfinale trifft der 49-jährige Durrant auf den Sieger der Partie Fallon Sherrock vs. Chris Dobey. (Spielplan und alle Ergebnisse der Darts-WM 2020)

Diesen Darts-Spielern könnten Sie jetzt die Daumen drücken: Peter Wright, Fallon Sherrock, Steve Beaton
LONDON, ENGLAND - DECEMBER 21: Fallon Sherrock reacts to winning the round 2 match between Mensur Suljovic and Fallon Sherrock on Day 9 of the 2020 William Hill World Darts Championship at Alexandra Palace on December 21, 2019 in London, England. (Photo by Luke Walker/Getty Images)
LONDON, ENGLAND - DECEMBER 19: Steve Beaton in action during the round 2 match between  Kyle Anderson and Steve Beaton on Day 7 of the 2020 William Hill World Darts Championship at Alexandra Palace on December 19, 2019 in London, England. (Photo by Alex Davidson/Getty Images)
Peter Wright will bei der Darts-WM ins Viertelfinale einziehen
+5
Diesen Spielern könnten Sie jetzt die Daumen drücken

Whitlock trotz Fehlstarts im Achtelfinale

Zuvor erreichte Simon Whitlock trotz anfänglicher Probleme ebenfalls das Achtelfinale. Der Australier warf in der dritten Runde Mervyn King aus England mit 4:1 aus dem Turnier.

Ein Drei-Dart-Average von 90,94 Punkten und eine Doppelquote von 40 Prozent reichten dem Mann aus Down Under zum Sieg. King kam auf 89,51 Punkte im Schnitt und 52,94 Prozent Checkout-Erfolg.

Nachdem Whitlock mit einem 80er-Average im ersten Satz, der mit 3:0 an King ging, einen absoluten Fehlstart erwischt hatte, entschied er den zweiten Durchgang mit 3:2 für sich.

Simon Whitlock verliert die ersten fünf Legs in Folge gegen Mervyn King. Dann dreht er auf und erkämpft sich das zweite Set mit einem 148er Finish. Der Wendepunkt des Spiels.
03:03
Highfinish als Game Changer! Withlock dreht nach 5 Legs auf

Whitlock fordert Price oder Henderson

Im dritten Satz schloss der "Wizard" an diesen Trend an und holte ihn sich mit einem Elf-Darter zum 3:2. In Set vier setzte der Routinier sogar noch einen drauf. Mit einem brillanten 148er-Checkout tütete Whitlock auch diesen Satz ein und ging mit 3:1 in Führung.

Im letzten Durchgang nutzte er die Fehler auf Doppel seines Kontrahenten und checkte die Doppel-10 zum 3:2 in legs und damit zum Matchgewinn.

Im Achtelfinale bekommt es Whitlock mit Gerwyn Price oder John Henderson zu tun, die ihr Drittrundenmatch heute Abend austragen. (Abendsession ab 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und LIVETICKER)

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Die Spiele der Nachmittagssession an Tag 12 im Überblick:

3. Runde:Simon Whitlock - Mervyn King 4:1
3. Runde: Daryl Gurney - Glen Durrant 2:4
3. Runde: Fallon Sherrock - Chris Dobey

MEHR DAZU