Anzeige

Huybrechts zofft sich mit Humphries

Huybrechts zofft sich mit Humphries

Kim Huybrechts kann die Niederlage gegen Luke Humphries bei der Darts-WM nicht verkraften und zeigt sich als schlechter Verlierer. Sein Gegner reagiert enttäuscht.
"Cool Hand Luke", Luke Humphries wirft "The Hurricane", Kim Huybrechts in einem einseitigen Match, aus dem Turnier und steht im Viertelfinale der Darts WM 2020.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Kim Huybrechts hat sich nach dem Achtelfinal-Aus bei der Darts-WM als schlechter Verlierer gezeigt.

LONDON, ENGLAND - DECEMBER 14: General view outside the venue prior to the start of play on Day Two of the 2020 William Hill World Darts Championship at Alexandra Palace on December 14, 2019 in London, England. (Photo by Alex Burstow/Getty Images)
Verrückt und famos zugleich: Diese Dame trägt ihr hübschestes Dress von anno dazumal - und Homer Simpsons Kopf auf der Hand
LONDON, ENGLAND - DECEMBER 21: Fans arrive prior to the start of Day 9 of the 2020 William Hill World Darts Championship at Alexandra Palace on December 21, 2019 in London, England. (Photo by Luke Walker/Getty Images)
Mario, Luigi und Co. sind auch da.
+40
WM-Bilder: Elegantes Kleid - aber was macht Homer auf der Hand?

Nach der 1:4-Niederlage gegen Junioren-Weltmeister Luke Humphries am Samstag schimpfte "The Hurricane" in der niederländischen Presse: "Ich bin tausend Mal besser als dieser Luke Humphries. Ich habe das nicht gezeigt und ich kann es mir nicht leisten, weiterhin solche Matches zu verlieren."

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

"Luke ist kein Topspieler"

Er habe die leichteste Auslosung der gesamten WM bekommen und nichts daraus gemacht. "Das ist frustrierend. Wenn man diesen Spieler als Achtelfinalgegner hat... Luke ist kein Topspieler, dann musst du ihn schlagen. Wenn man das nicht macht, ist man selbst kein Topspieler", äußerte er aber zumindest ein wenig Selbstkritik.

Huybrechts hatte in der zweiten Runde für eine Sensation gesorgt und den an Nummer zwei gesetzten Ex-Weltmeister Rob Cross mit 3:0 aus dem Turnier geworfen. In Runde drei besiegte der Belgier Danny Noppert (Nr. 31), bevor die Hürde Humphries zu hoch war. Dieser hatte eine Runde zuvor Nico Kurz aus dem Turnier geworfen, am Sonntag spielt er gegen Peter Wright um den Einzug ins Halbfinale. (Darts-WM: Die Viertelfinals ab 13.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Humphries dominiert Huybrechts

Allerdings geht Huybrechts' Kritik an Humphries an der Wahrheit vorbei: Sowohl im Drei-Darts-Average (89 zu 95 Punkte) als auch bei der Checkout-Quote (24 zu 39 Prozent) war sein Kontrahent klar besser, außerdem warf er zehn Mal die 180 (Huybrechts einmal).

Der Junioren-Weltmeister reagierte enttäuscht auf die Worte von Huybrechts: "Sehr respektlose Kommentare von Kim. Ich habe nicht gedacht, dass er so etwas sagt. Wenn er meint, er ist tausend Mal besser als ich ist, hätte er es zeigen sollen... Aber das hat er nicht", schrieb der 24-Jährige auf Twitter.

MEHR DAZU