Anzeige

Sherrock wagt irren Vergleich

Sherrock wagt irren Vergleich

Fallon Sherrock gibt am Donnerstagabend ihr Premier-League-Debüt. Zuvor fällt die 25-Jährige mit einem verrückten Vergleich auf.
Fallon Sherrock fiel mit einem verrückten Vergleich auf
Fallon Sherrock fiel mit einem verrückten Vergleich auf
© Getty Images
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Darts-Queen Fallon Sherrock gibt am Donnerstagabend ihr Premier-League-Debüt. Gegner ist Glen Durrant. (unibet Premier League Darts: Donnerstag ab 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

Zuvor ist die 25-Jährige, die bei der PDC Darts-WM 2020 sowohl Ted Evetts als auch Mensur Suljovic aus dem Turnier fegte, mit einem interessanten Vergleich aufgefallen.

LONDON, ENGLAND - DECEMBER 27: Fallon Sherrock of England acknowledges the crowd after defeat in her third round match against Chris Dobey of England on Day 12 of the 2020 William Hill World Darts Championship at Alexandra Palace on December 27, 2019 in London, England. (Photo by Jordan Mansfield/Getty Images)
LONDON, ENGLAND - DECEMBER 27: Daryl Gurney of Northern Ireland throws during his third round match against Glen Durrant of England on Day 12 of the 2020 William Hill World Darts Championship at Alexandra Palace on December 27, 2019 in London, England. (Photo by Jordan Mansfield/Getty Images)
LEEDS, ENGLAND - MAY 16: Daryl Gurney of Northern Ireland in action during the 2019 Unibet Premier League Darts at First Direct Arena on May 16, 2019 in Leeds, England. (Photo by George Wood/Getty Images)
+16
Powerranking: Krise oder Rekord für van Gerwen?

Angesprochen auf die Möglichkeit, bei der TV-Sendung I’m a Celebrity teilzunehmen, sagte Sherrock im Interview mit The Sun: "Daumen drücken. Ich kann tanzen, ein wenig. Kann ich Käfer essen? Klar, kein Problem. Spinnen und große Höhen sind viel einfacher zu bewältigen, als einen Mann im Ally Pally zu schlagen - ganz gleich, an welchem Tag der Woche."

DAZN gratis testen und alle PDC Major Turniere live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Was wie eine Bewerbung für die britische Version vom Dschungelcamp klingt, ist in der Tat auch genau das. Mehrfach schon betonte die gebürtige Buckinghamshire, einer Teilnahme nicht abgeneigt zu sein.

Ob es endlich geklappt hat, wollte Sherrock nicht verraten: "Ein paar Sachen stehen bevor. Ich werde nichts darüber sagen, weil sie nicht bestätigt sind."