Home>Eishockey>Eishockey-WM>

DEB-Team - Kader zur Eishockey-WM 2023: Aufgebot der deutschen Mannschaft zur WM

Eishockey-WM>

DEB-Team - Kader zur Eishockey-WM 2023: Aufgebot der deutschen Mannschaft zur WM

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Deutschlands Kader bei der WM 2023

Für die Eishockey-WM 2023 steht der deutsche Kader fest. Welche Spieler nicht dabei sind und auf welche NHL-Stars Deutschland setzen kann - SPORT1 stellt den Kader des DEB-Teams vor.
Die Eishockey WM steht vor der Tür! Das DEB-Team ist nach Finnland aufgebrochen und die Vorfreude auf das Auftaktspiel steigt.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Die 86. Eishockey-WM steht an (ab dem 12. Mai LIVE im TV und Stream bei SPORT1) und Bundestrainer Harold Kreis hat das deutsche Aufgebot bekannt gegeben.

{ "placeholderType": "MREC" }

Die deutsche Mannschaft ist nur schwer einzuschätzen, denn es fehlen mehr als ein Dutzend Stammspieler und Leistungsträger aus unterschiedlichen Gründen.

Die NHL-Jungstars Tim Stützle und Lukas Reichel sagten ihre Teilnahme ebenso ab wie DEL-Routiniers wie Matthias Plachta, Patrick Hager oder Yasin Ehliz und die Schweden-Legionäre Tobias Rieder und Tom Kühnhackl - meist wegen Verletzungen, aber nicht immer.

Doch es gibt auch gute Nachrichten: Vor dem Abflug nach Finnland stieß NHL-Verteidiger Moritz Seider von den Detroit Red Wings zur DEB-Auswahl.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Eine ganz wichtige Verstärkung - offensiv wie defensiv“, schwärmt SPORT1-Experte Rick Goldmann: „Er hat auch in dieser NHL-Saison zu den 30 punktbesten Verteidigern gehört.“

Superstar Leon Draisaitl und Torhüter Philipp Grubauer spielen aktuell noch um den Stanley Cup, ihre Teilnahme ist aber noch möglich. Denn zum WM-Auftakt wurden noch vier Kaderplätze bei der offiziellen Meldung offen gelassen.

Eishockey-WM: DEB-Team mit acht Debütanten

Insgesamt geht die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft mit acht Debütanten in die WM in Finnland und Lettland. Der prominenteste WM-Neuling im 25-köpfigen Kader des neuen Bundestrainers Harold Kreis ist Stanley-Cup-Sieger Nico Sturm.

„Es war an der Zeit, dass ich endlich für die Nationalmannschaft spiele. Ich habe es mir schon lange auf die Liste geschrieben“, erklärt der Center der San Jose Sharks im SPORT1-Interview.

{ "placeholderType": "MREC" }

Sturm hatte in den vergangenen Jahren wegen der NHL-Playoffs nicht zur Verfügung gestanden. Zuvor hatte er wegen der Abschlussarbeiten am College in den USA abgesagt.

Eishockey-WM: Der Kader der deutschen Nationalmannschaft

Position
Name
Verein
Geburtsdatum
Torhüter
Dustin Strahlmeier
Grizzlys Wolfsburg
17.05.1992
Torhüter
Mathias Niederberger
Eisbären Berlin
26.11.1992
Torhüter
Maximilian Franzreb
Fischtown Pinguins
18.08.1996
Verteidiger
Kai Wissmann
Providence Bruins
22.10.1996
Verteidiger
Leon Gawanke
Manitoba Moose
31.05.1999
Verteidiger
Maksymilian Szuber
Red Bull München
05.08.2002
Verteidiger
Fabio Wagner
ERC Ingolstadt
17.09.1995
Verteidiger
Jonas Müller
Eisbären Berlin
19.11.1995
Verteidiger
Moritz Seider
Detroit Red Wings
06.04.2001
Verteidiger
Leon Hüttl
ERC Ingolstadt
21.11.2000
Verteidiger
Moritz Müller
Kölner Haie
19.11.1986
Stürmer
Maximilian Kastner
Red Bull München
03.01.1993
Stürmer
Samuel Soramies
Augsburger Panther
30.06.1998
Stürmer
John-Jason Peterka
Buffalo Sabres
14.01.2002
Stürmer
Alexander Ehl
Düsseldorfer EG
28.11.1999
Stürmer
Manuel Wiederer
Eisbären Berlin
21.11.1996
Stürmer
Wojciech Stachowiak
ERC Ingolstadt
03.07.1999
Stürmer
Parker Tuomie
Straubing Tigers
31.10.1995
Stürmer
Dominik Kahun
SC Bern
02.07.1995
Stürmer
Justin Schütz
Red Bull München
24.06.2000
Stürmer
Daniel Fischbuch
Düsseldorfer EG
19.08.1993
Stürmer
Nico Sturm
San Jose Sharks
03.05.1995
Stürmer
Marcel Noebels
Eisbären Berlin
14.03.1992
Stürmer
Frederik Tiffels
Red Bull München
20.05.1995
Stürmer
Filip Varejcka
Red Bull München
09.01.2001