Home>Eishockey>Eishockey-WM>

Eishockey-WM: Nächster Wahnsinn! Österreich mit Last-Second-Sensation

Eishockey-WM>

Eishockey-WM: Nächster Wahnsinn! Österreich mit Last-Second-Sensation

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Nächster Wahnsinn bei der Eishockey-WM

Wieder hat Österreich bei der Weltmeisterschaft für eine riesige Überraschung gesorgt. Die Alpenrepublik zwingt den Medaillenkandidaten Finnland spät in die Knie.
Der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft gelingt bei der Weltmeisterschaft im Spiel gegen Lettland ein beeindruckender Befreiungsschlag.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Die Österreicher und verrückte Spiele - es sind zwei Sachen, die bei der Eishockey-WM in Tschechien offenbar nicht zu trennen sind. Zwei Tage nach der sensationellen Aufholjagd gegen Kanada ist dem Team von Coach Roger Bade in buchstäblich letzter Sekunde der ganz große Coup gelungen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Im Match gegen Mitfavorit Finnland lag die Alpenrepublik nach Toren von Saku Mäenalanen (3.) und Oliver Kapanen (9.) schnell mit 0:2 im Hintertreffen.

Doch der Underdog steckte einmal mehr nicht auf. Zunächst besorgte Mario Huber im Mitteldrittel den Anschlusstreffer (24.), ehe Thimo Nickl zehn Minuten vor dem Ende den Ausgleich schoss. Was dann folgte, war der irre Auftritt von Benjamin Baumgartner.

Big Points für Österreich im Abstiegskampf

Exakt 0,2 Sekunden vor der Schlusssirene versetzte der 24-Jährige, einst von den New Jersey Devils gedraftet, die Österreicher in absolute Ekstase und traf zum viel umjubelten Siegtreffer. Die Torlinienkamera musste gar noch beweisen, dass der flach geschossene Puck die Torlinie innerhalb der Zeit die Linie überquert hatte - das war allerdings der Fall.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Ich kann es gar nicht beschreiben“, sagte Baumgartner hinterher: „Finnland ist so eine gute Eishockey-Nation. Dass wir sie bei der Weltmeisterschaft schlagen können, ist meiner Meinung nach das Beste, was im österreichischen Eishockey seit langem passiert ist. Wir sind so stolz auf unsere Gruppe.“

Für die ÖEHV-Auswahl stand so der erste Sieg im vierten Anlauf fest - einer, der einen besonders hohen Stellenwert hat. Österreich verbucht nun vier Zähler auf dem Konto und hat sich im Abstiegskampf der Gruppe A etwas Luft verschafft.

{ "placeholderType": "MREC" }
Österreich schafft die Last-Second-Sensation gegen Finnland
Österreich schafft die Last-Second-Sensation gegen Finnland

Und: die wichtigen Duelle mit Norwegen und Schlusslicht Großbritannien stehen ihnen erst noch bevor.

Lesen Sie auch

Eishockey-WM: USA fertigt Frankreich ab

Kanada schlug derweil Norwegen 4:1 (1:0, 1:0, 2:1) und führt die Tabelle der Gruppe A ungeschlagen vor der punktgleichen Schweiz (11) an. Österreich (4) liegt im Viertelfinalrennen als Fünfter drei Zähler hinter Finnland (7).

In der deutschen Gruppe B fertigten die USA nach einem starken ersten Drittel Frankreich mit 5:0 (4:0, 0:0, 1:0) ab. Spitzenreiter Schweden ließ beim 3:1 (1:0, 1:0, 1:1) über Kasachstan wie in den vorherigen drei Spielen keinen Punkt liegen. Die Tre Kronor (12 Punkte) führen vor der Slowakei (8), den USA, Lettland (beide 7) und Vizeweltmeister Deutschland (6).

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)