Anzeige
Home>eSports>FIFA>

FIFA eChampions League: Gibt es einen deutschen Sieger?

FIFA>

FIFA eChampions League: Gibt es einen deutschen Sieger?

Anzeige
Anzeige

FIFA eChampions League: Wer gewinnt?

FIFA eChampions League: Wer gewinnt?

Nicht nur auf dem echten Rasen wird international gespielt, auch in FIFA geht es in der eChampions League zur Sache. Wir haben alle Informationen zum großen Finale.
Das Finale der FIFA eChampions League findet am 27. Mai in Stockholm, Schweden statt
Das Finale der FIFA eChampions League findet am 27. Mai in Stockholm, Schweden statt
© EA Sports
EarlyGame EarlyGame
EarlyGame EarlyGame

Die Champions League Kampagne 2021/22 befindet sich in den letzten Zügen – sowohl im echten Leben als auch im daran gekoppelten eSports. Während sich am 28. Mai Real Madrid und der FC Liverpool im Finale gegenüberstehen, fällt die Entscheidung in der eKönigsklasse bereits einen Tag davor.

Beim prestigeträchtigsten Solo-Event des FIFA-eSports-Kalenders treten die acht besten Spieler aus ganz Europa gegeneinander an. Diese FIFA-Profis haben sich über mehrere Qualifikationsrunden gegen 248 andere Teilnehmer durchgesetzt und durften ihre Koffer für das große Finale in Stockholm packen. Mit von der Partie werden auch vier deutsche Vertreter sein, die sich bereits national einen Namen machen konnten.

FIFA eChampions League: Vier deutsche Spieler im Finale

Ali ‚Predator‘ Oskoui Rad (Werder Bremen), Umut ‚Umut‘ Gültekin (RBLZ Gaming), Daniel ‚Deni‘ Mutic (FC Heidenheim 1846) und Laurin-Noah ‚SNakez‘ Bartsch (VfL Bochum 1848) haben dem Druck der eChampions League standhalten und sich für die Championship am 27. Mai qualifizieren können. Komplettiert wird das Angebot an FIFA-Profis durch Donovan ‚Tekkz‘ Hunt (Fnatic), Matías ‚Matias‘ Bonanno (Team Heretics), Roee ‚Feldman‘ Feldman (NOM Esports) und Nicolas ‚Nicolas99FC‘ Villalba (Guild Esports).

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bereits jetzt hat sich die eChampions League Saison für die acht Finalteilnehmer gelohnt. Unabhängig von der Performance in Stockholm bekommt jeder Spieler etwas vom 280.000 US-Dollar großen Preispool ab. Während die Plätze sieben und acht mit jeweils 10.000 Dollar nach Hause gehen, darf sich der Gewinner über ein Preisgeld von $75.000 freuen und bekommt zudem die begehrte eChampions League-Trophäe überreicht.

Nachdem das Großevent im vergangenen Jahr aufgrund der COVID-Beschränkungen nur online ausgetragen werden konnte, erhoffen sich die Veranstalter für den Abschluss dieser Spielzeit wieder ein Live-Publikum. Wer nicht am 27. Mai in Stockholm dabei sein möchte, der kann das eintägige Turnier auf dem Twitch- oder YouTube-Kanal von FIFA eSports verfolgen.

MEHR DAZU