Home>eSports & Gaming>League of Legends>

League of Legends: Challenger Series mit S04 und PSG startet

League of Legends>

League of Legends: Challenger Series mit S04 und PSG startet

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Schalke 04 und PSG vor Debüt

Am Sonntagnachmittag startet der Spring Split der Challenger Series in Europa. Mit dabei sind unter anderem Schalke 04 und Paris Saint-Germain.
27469941413_4de10f5e5e_k.jpg
© Riot Games
Marco Gnyp
Marco Gnyp
von Marco Gnyp

Lange haben die Fans und Spieler gewartet, nun ist es soweit. Der Spring Split der Challenger Series wird am Sonntag um 15:00 Uhr eingeläutet. Sechs Teams werden über rund zwei Monate versuchen, sich einen der beiden begehrten Plätze im Relegationsturnier für die EU LCS zu erspielen.

{ "placeholderType": "MREC" }

S04 mit neuem Lineup

Nach dem Abstieg im ersten Split in League of Legends will Bundesliga-Klub Schalke 04 den sofortigen Wiederaufstieg schaffen. Mit fünf neuen Spielern treten die Knappen in der Challenger Series an.

Dabei besteht das Lineup aus einem Mix von erfahrenen LCS-Spielern wie VandeR, Loulex und Smittyj, aber auch einem Newcomer in AD-Carry Upset. Auf dem Papier liest sich das Team ohne Zweifel wie ein Favorit auf den LCS-Aufstieg.

Erster Gegner wird am Sonntag das polnische Lineup von Team Kinguin sein. Angeführt vom erfahrenen AD-Carry Woolite, der bereits vor Jahren in der LCS spielte, überraschten die ansonsten eher unbekannten Akteure im Qualifier für die Challenger Series.

{ "placeholderType": "MREC" }

Die Außenseiterrolle schien dem Quintett gut zu liegen. Diese werden die Polen auch am Sonntag innehaben, doch S04 sollte auf der Hut sein. Mid-Laner Sebekx und Jungler Tabasko spielten auf dem Weg in die Challenger Series groß auf.

Lesen Sie auch

PSG vor Debüt

Im Gegensatz zu Schalke 04 hat Paris Saint-Germain bisher noch kein offizielles Match in League of Legends bestritten. Das Team wurde erst im Dezember vergangenen Jahres mit dem früheren Fnatic-Profi YellOwStaR als Manager vorgestellt.

Dieser holte neben den beiden Ex-Schalkern Steve und Sprattel auch zwei Südkoreaner von den Jin Air Green Wings: Blanc und Pilot. Das Duo soll die berühmte asiatische Wettbewerbsmentalität etablieren und PSG damit einen Vorteil anderen gegenüber verschaffen.

Das lang ersehnte Debüt des Lineups ist für 17:00 Uhr gegen Fnatic Academy angesetzt. Das Quintett um die erfahrenen LCS-Veteranen Kikis und MrRallez macht sich ebenfalls große Hoffnungen auf einen Aufstieg ins europäische Oberhaus. Das Duell könnte erste Tendenzen aufzeigen, wohin es für beide Teams geht.

{ "placeholderType": "MREC" }

Reguläre Saison über fünf Wochen

Den Sonntag und damit ersten Spieltag runden Misfits Academy und Millenium ab. Erstere müssen ohne den deutschen Jungler Lamabear antreten. Er war von Riot Games aufgrund seines toxischen Verhaltens in Ladder-Spielen für vier Monate gesperrt worden und wird seinem Team damit im gesamten Spring Split fehlen.

+6
Power-Ranking der Mid-Laner nach Woche 2 der EU LCS

Die reguläre Saison erstreckt sich über fünf Wochen bis zum 5. März. Jedes Team tritt dabei in einer Best-of-Two-Serie gegen die fünf Konkurrenten an. Die ersten Vier spielen anschließend in den Playoffs um die beiden Plätze im Relegationsturnier für die EU LCS.

Die Matches können jeden Sonntag ab 15:00 Uhr auf dem deutschen Livestream von Summoner's Inn verfolgt werden.