LoL: Vorschau auf LEC-Woche #2

LoL: Vorschau auf LEC-Woche #2

Das zweite Wochenende im Spring Split 2021 der LEC steht vor der Tür und der dominante Start von G2 und Rekkles wecken große Erwartungen. Andere Teams müssen nachziehen.
Kann G2 Rekkles in der LEC weiterhin auftrumpfen?
Kann G2 Rekkles in der LEC weiterhin auftrumpfen?
© G2 Esports / Twitter: @ladythebug01
Fabian Sieroka
von Fabian Sieroka
am 28. Jan

Eigentlich hat kein Team einen echten Fehlstart hingelegt. G2 Esports und Rogue teilen sich den ersten Platz, dahinter lauern die Misfits mit zwei Siegen und der Rest der Liga ist gemeinsam Vierter mit jeweils einem Erfolg und zwei Pleiten. Dennoch haben vor allem Organisationen wie Fnatic und die MAD Lions andere Ansprüche. 

Rekkles - Agent 47

Der neueste Ableger der Hitman-Reihe ist erschienen und im Rift hat sich am vergangenen Wochenende ein neuer alter Meisterschütze präsentiert. Martin "Rekkles" Larsson ist in seinen ersten drei Partien für G2 nur einmal gestorben und hat mit 25 Kills sowie 22 Assists eine überragende KDA-Statistik von 47,0. An diesem Wochenende sind die Gegner für den amtierenden Meister G2 Esports durchaus machbare, wenn nicht sogar Pflichtaufgaben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Am Freitag geht es gegen Astralis um Ex-G2-Substitute promisq. Die Leistung des aus Origen erwachsenen Teams war durchschnittlich und fiel nicht selten durch schlechte Calls auf. Gegen den Titelfavoriten wird es nicht leichter.  Am Samstag könnten Caps und Co. dann gegen Schalke nachlegen. Die Königsblauen haben ihr Trauma aus den letzten beiden Splits besiegt und sind mit einem Erfolg in die neue Saison gestartet, unterlagen dann aber Excel und Fnatic. God Gilius und seine Kollegen wollen nach einer für sie hoffentlich erfolgreichen Partie gegen SK Gaming am Freitag auch gegen den vermeintlich übermächtigen Gegner bestehen.

Ebenfalls am Freitag kommt es zum Verfolgerduell. Misfits gegen Rogue heißt die Begegnung und sollte nach den bisherigen Leistungen beider Roster ein enges Tauziehen werden. Insbesondere Misfits-Midlaner Vetheo ist für die Hasen mehr als nur ein Hoffnungsträger, langfristig oben mitzuspielen. Die Ninjas von Rogue wollen ihre noch tadellose Statistik aufrechterhalten. Dazu müsste aber auch Team Vitality am Samstag geschlagen werden.

LEC-Woche #2: Quo vadis Fnatic?

Und wo geht die Reise für Fnatic hin? Ohne Rekkles und Nemesis wirkte der ehemalige Rekordmeister an allen drei Spieltagen eher unbeholfen. Die Abstimmung klappte gegen die Misfits und Rogue überhaupt nicht, erst gegen ein durchschnittlich auftretendes Schalke 04 Esports sollte der erste Sieg eingefahren werden. Wenn Upset und Nisqy mit ihrem neuen Arbeitgeber weiterhin eine Rolle im Titelrennen spielen wollen, müssen gegen Vitality und die MAD Lions zwingend Siege her.

Das sind alle Begegnungen im Überblick:

Freitag

  • MAD - XL (18 Uhr)
  • S04 - SK (19 Uhr)
  • G2 - AST (20 Uhr)
  • MSF - RGE (21 Uhr)
  • VIT - FNC (22 Uhr)

Samstag

  • XL - AST (17 Uhr)
  • MSF - SK (18 Uhr)
  • VIT - RGE (19 Uhr)
  • S04 - G2 (20 Uhr)
  • FNC - MAD (21 Uhr)