Anzeige

sOAZ: „Dota macht mehr Spaß“

sOAZ: „Dota macht mehr Spaß“

Ex-Fnatic Spieler Paul „sOAZ“ Boyer hat an Dota 2 mehr Spaß als an League of Legends - das verriet der 27-Jährige in einem Interview und gab sogar noch mehr preis.
In der Prime League will er Wave Esports zum Titel führen - sOAZ im Interview
In der Prime League will er Wave Esports zum Titel führen - sOAZ im Interview
© Riot Games
Niklas Walkerling
Niklas Walkerling
von Niklas Walkerling

Der LoL-Veteran Paul „sOAZ“ Boyer überrascht in einem Interview durch seine Aussage, er finde Dota spaßiger als League of Legends. Doch damit nicht genug: Er zählt auch die Dinge auf, die Dota seiner Meinung nach unterhaltsamer machen würden.

Ist Dota 2 das kreativere Spiel?

Der 27-jährige Franzose war beim ehemaligen H2K-CEO Richard „Rich“ Wells als Interviewpartner zu Gast. Sie redeten über seine Anfänge als Spieler in Frankreich und was das ursprüngliche Fnatic-Team so besonders machte. So richtig interessant wurde es dann, als sOAZ nach Dota 2 befragt wurde (ab Minute 19:45).

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die ersten MOBA-Erfahrungen hat er nämlich mit dem originalen Dota, das auf einer Warcraft 3 Mod basiert, gesammelt und war regelrecht süchtig danach. Der Übergang zu League of Legends ist ihm dadurch sehr leicht gefallen. Auf die Frage, welches der beiden Spiele, Dota 2 oder League of Legends, ihm mehr Freude bereitet, findet sOAZ eine überraschende Antwort.

„Aus der Perspektive des reinen Spielens gesehen, denke ich, dass Dota mehr Spaß macht, weil League deutlich Team-orientierter ist. Das soll nicht heißen, dass Dota kein Teamplay hat, aber ich glaube, dass es mehr Platz für Fehler gibt“. Weiterhin führt er aus, dass Dota 2 mehr Action biete und einfach verrückte Sachen passieren würden. „Der spaßigste Aspekt ist womöglich, dass du in deinem Playstyle kreativer sein kannst“, resümiert der Franzose.

Auch wenn sOAZ nicht länger in der LEC spielt, ist er trotzdem noch als professioneller Spieler aktiv. Seit Dezember 2021 ist er bei Wave Esports unter Vertrag und soll schon bald in der Prime League für Furore sorgen.