Anzeige
Home>eSports>League of Legends>

Ab in den Knast! Ex-LoL-Weltmeister wegen Drogenhandels verknackt

League of Legends>

Ab in den Knast! Ex-LoL-Weltmeister wegen Drogenhandels verknackt

Anzeige
Anzeige

Ex-LoL-Weltmeister muss in den Knast

Ex-LoL-Weltmeister muss in den Knast

Der ehemalige League of Legends Weltmeister Curtis „Toyz“ Lau wurde am heutigen Donnerstag in Taiwan aufgrund von Drogenhandel zu einer Haftstrafe von vier Jahren und zwei Monaten verurteilt.
Der ehemalige Taipei Assassins Profi Curtiys "Toyz" Lau wurde aufgrund von Droganhandels zu vier Jahren und zwei Monaten im Gefängnis verurteilt
Der ehemalige Taipei Assassins Profi Curtiys "Toyz" Lau wurde aufgrund von Droganhandels zu vier Jahren und zwei Monaten im Gefängnis verurteilt
© Garena
Florian Merz
Florian Merz

Bereits im vergangenen Jahr wurde der frühere League-of-Legends-Profi von der Taiwanesischen Polizei im Gebiet Taichung wegen Drogenhandels festgehalten. Zwar bekannte sich Lau zum damaligen Zeitpunkt schuldig, forderte aber aufgrund mangelnden Wissens über die strafrechtlichen Folgen in Taiwan eine mildere Strafe. Darüber hinaus habe er, laut eigener Aussage, ausschließlich mit Personen aus Hong Kong zu tun gehabt und keinen Handel auf der chinesischen Halbinsel durchgeführt.

+++ News, Videos, Liveticker – jetzt die kostenlose eSports1 App für iOS und Android ausprobieren +++

Beinah in ganz Süd-Ostasien steht der Besitz sowie Handel von leichten und insbesondere harten Drogen unter schwerer Strafe. Beispielsweise reicht es in China aus, 150kg Marihuana zu besitzen, um die Todesstrafe zu erhalten. In Taiwan, einer vergleichsweise milden Region, stehen bis zu zehn Jahre Haft auf den Besitz und oder Handel mit Cannabis.

In Abwesenheit zu vier Jahren Knast verdonnert

Ungeachtet der Aussage Laus wurde dieser nun in Abwesenheit zu insgesamt vier Jahren und zwei Monaten hinter Gittern verurteilt. Wie die Kollegen von yahoo Hong Kong berichten, habe das Gericht vier Fälle von abgeschlossenem sowie zwei Fälle von versuchtem Drogenhandel zu Lasten Laus festgestellt. Darüber hinaus sollen sieben weitere Personen, mit den Lau zu tun hatte, ebenfalls zu unterschiedlichen Haftstrafen verurteilt worden sein.

+++ Sendungen, Interviews, VODs! Abonniert unseren neuen YouTube-Kanal für noch mehr eSports- & Gaming-Content! +++

Gemeinsam mit den Taipei Assassins gelang es Curtis „Toyz“ Lau 2012 das Finale der League of Legends World Championship zu gewinnen. Für den Spieler selbst sollte es jedoch der einzige Welterfolg bleiben. Wenig später ging es für ihn für geradeinmal 23 Tage (!) zu Fnatic eher bei Hong Kong Esports eine neue Bleibe fand. Zuletzt war er bis 2019 als Director sowie Team Manager für die 2020 aufgelöste eSports-Organisation G-Rex aktiv.