Anzeige
Home>eSports>League of Legends>

Manipulationsskandal: Riot Games suspendiert 14 LoL-Spieler

League of Legends>

Manipulationsskandal: Riot Games suspendiert 14 LoL-Spieler

Anzeige
Anzeige

Manipulation! 14 Spieler suspendiert

Riot Games hat 14 Spieler der League of Legends Turkish Academy League suspendiert. Grund dafür sind Spielmanipulationen während beider Major-Turniere dieses Jahres.
Bis zu fünf Jahre Sperre erhielten die Verurteilten
Bis zu fünf Jahre Sperre erhielten die Verurteilten
© Imago
EarlyGame EarlyGame
EarlyGame EarlyGame

Schockierende Meldung aus dem türkischen League of Legends eSports. Riot hat insgesamt 14 Spieler für Spielmanipulation während des Spring- und Summer-Splits 2022 bestraft.

Die Spieler der Turkish Academy League (TAL) wurden dabei des „Match fixings“ überführt. Konkret bedeutet das in diesen Fällen das aktive Beeinflussen der Begegnungen, um ein zuvor abgesprochenes Ergebnis zu erreichen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Sperren im Riot-eSports für bis zu fünf Jahre

In Zusammenarbeit mit Sportradar, die Daten aus Sportwettbewerben analysieren, gelang es Riot, die Untersuchung der Frühlings- und Sommer-Turniere anzugehen, nachdem bereits nach dem ersten Turnier Stimmen laut wurden, dass einige Partien auffällig verlaufen waren.

+++ News, Videos, Liveticker – jetzt die kostenlose eSports1 App für iOS und Android ausprobieren +++

Laut den Entwicklern gäbe es „stichhaltige Beweise“ für geplante Manipulations-Schemata, deren Ziel es gewesen sei, durch Wetten auf Ergebnisse oder Spielereignisse Profit zu erlangen.

Bei den betroffenen Spielern handelt es sich um Efehan „361efe“ Ordulu, Ahmet Ömer „chr1sz“ Mutlu, Eyüp „Crasia“ Oğur, Serhat Kaan „CrawL“ Hitay, Oğuzhan „Oguzkhan“ Delihasanoğlu, Alperen „Poguee“ Sakallı, Enes „Secondate“ Çelik, Ali „SunShine“ Aslan, Bedirhan „Cape“ Çalışkan, Muhammet „Momer“ Omer, Yigit „Lenom“ Kantar, Cengizhan „Merciless“ Teker, Eren „Dellal“ Tanrıkulu und Bedirhan „Joexy“ Kalkan.

Die Strafzeiten reichen von zehn Monaten bis hin zu fünf Jahren. Am härtesten trifft es Efehan „361efe“ Ordulu, der in beiden Turnieren mehrere Wetten abgeschlossen hat und nun für fünf Jahre gesperrt ist. Die Suspendierungen gelten nicht nur für League of Legends, sondern für sämtlichen von Riot organisiertem eSports

+++ Sendungen, Interviews, VODs! Abonniert unseren neuen YouTube-Kanal für noch mehr eSports- & Gaming-Content! +++