LoR: Pyke neuster Bilgewasser-Champ

LoR: Pyke neuster Bilgewasser-Champ

Noch ein Tag, bis die neue Legends-of-Runeterra-Erweiterung "Aufstieg der Unterwelt" erscheint. Mit ihr kommt der nächste, in den Untiefen lauernde Champion ins Spiel.
Pyke lauert ab dem 30. Juni in den Untiefen der Legends-of-Runeterra-Meere
Pyke lauert ab dem 30. Juni in den Untiefen der Legends-of-Runeterra-Meere
© Riot Games
. SPORT1
von Robin Ahlert
am 29. Juni

Am Morgigen Mittwoch ist es so weit: Die neuste Expansion "Aufstieg der Unterwelt" (Alle Infos dazu findet ihr hier!) von Riot Games Kartenspiel Legends of Runeterra wird veröffentlicht.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Neue Mechaniken, meta-um-definierende Schlüsselwörter und natürlich aufregende, neue Champion-Karten bringt die Erweiterung mit sich. Neben Rek'Sai (Die Wüstenkönigin im Detail.) ist mit Pyke nun der zweite von insgesamt drei für den Aufstieg der Unterwelt angekündigten Champions vorgestellt worden.

Tod aus der Tiefe

Pykes Stats sind auf den ersten Blick alles andere als spektakulär: 2|3er-Body für 4 Mana mit den Schlüsselwörtern "Lauern" und "Direktangriff". Wie so häufig bei Championkarten in Legends of Runeterra ist es auch hier wieder die Fähigkeit, die Bilgewassers berühmtesten Harpunier so gefährlich macht. Denn jedes mal, wenn sich Pyke in der Lauerposition, sprich an erster Stelle des eigenen Decks befindet, verwandelt er sich in den Sofortzauber "Tod aus der Tiefe". Dieser kostet genauso viel wie der Champion selbst, beschwört diesen und lässt ihn einen Gegner der Wahl attackieren. Unabhängig davon, ob man die ANgriffsmarke besitzt oder nicht.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Erfahrene Runeterraspieler werden es schon ahnen. Ähnlich wie bei dem beliebten noxianischen Schnell-Zauber "Wirbelnder Tod", mit dem man ein kämpfenden Verbündeten einen kämpfenden Gegner attackieren lässt, erhält Pyke keinen Schaden bei seinem Angriff auf das ausgewählte Ziel. (Schließlich attackiert nur er.) Pyke eignet sich in seiner Grundform also sehr gut, um kleinere oder verletzte Gegner aus dem Spiel zu nehmen. Seine ultimative Form erreicht der neue Bilgewasser-Champion in dem er insgesamt 15 Schaden verursacht.

Einmal auf Level 2 angekommen wird Pyke zu einer Art AOE(Area of Effects)-Zauber in Begleiter-Form. Neben dem obligatorischen +1|+1-Stat-Boost, erhält der Harpunier nun die Fähigkeit, jedes Mal, wenn er einen Gegner tötet, einen weiteren Angriff auf die schwächste noch verbliebene gegnerische Einheit zu tätigen. Im besten Fall haben diese feindlich verbliebenen Einheiten nicht mehr als drei Lebenspunkte, denn sollte dies so sein, räumt Pyke - wenn er nicht durch Zauber oder ähnliches gestoppt wird - gnadenlos einen Gegner nach dem anderen vom Feld.

Und lässt den Nexus somit ungeschützt für den wirklichen Angriff offenstehen. (Ohne beim Attackieren Schaden zu erlangen. Oder eine Angriffsmarke dafür zu besitzen zu müssen...)