LoR: Rek'Sai neuster Shurima-Champ

LoR: Rek'Sai neuster Shurima-Champ

Im Trailer zur neuen Legends-of-Runeterra-Expansion "Aufstieg der Unterwelt" hatte es sich angedeutet: Rek'Sai wird der erste neue Champion für die Shurima-Region.
Rek'Sai wird der insgesamt siebte Champion der Shurima-Region
Rek'Sai wird der insgesamt siebte Champion der Shurima-Region
© Riot Games
. SPORT1
von Robin Ahlert
am 24. Juni

Erst Anfang der Woche kündigte Riot Games die neuste Erweiterung "Aufstieg der Unterwelt" (Hier findet ihr alle Infos zur neuen Expansion.) für Legends of Runeterra mit einem der in der Community sehr beliebten animierten Trailer an. Wer sich diesen aufmerksam angesehen hat, dem wird aufgefallen sein, dass in den knapp zwei Minuten Filmmaterial drei Kurzauftritte von Champions aus dem League-of-Legends-Universum dabei waren, die es noch nicht in den digitalen Kartenspiel-Ableger des beliebten MOBA's geschafft hatten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Vermutung lag entsprechend Nahe, dass genau diese Drei (Rek'Sai, Ekko & Pyke) die neuen Champions der angekündigten Erweiterung sein werden. Bisher bestätigt sich das.

Vermutung: Rek'Sai - "Bestätigt."

Rek'Sai, die im Trailer relativ am Anfang ihren Auftritt hat, wird Shurimas insgesamt siebter Champion werden. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Königin der Wüste kommt mit einem 3|6er-Body bei nur 3 Manakosten extrem stabil daher. Zusätzlich dazu verfügt sie über das neue Schlüsselwort Lauern und die Fähigkeit jedem Verbündeten mit der Lauern-Fertigkeit +1|+0 zu gewähren, wenn sie entweder angreift oder sich an der Spitze des eigenen Decks befindet und damit selbst in Lauer-Position ist. Das Besondere an Rek'Sai ist, dass sie nach Rundenende jedes mal wieder in das eigene Deck zurückgelegt wird.

Somit kommt sie - angelehnt an ihre Fähigkeit unterirdische Tunnel zu graben - immer und wieder hervor um anzugreifen. Je länger ihr kontrollierende Spieler es dabei schafft Rek'Sai am Leben zu behalten, desto stärker wird sie. Schließlich verstärken sich durch den Effekt der Lauer-Fähigkeit auch ihre Angriffspunkte mit jeder Attacke. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Schafft Rek'Sai es mit 10+ Angriffspunkten zu attackieren, erfüllt sich ihre Stufenaufstiegsbedingung und sie erreicht ihre vollendete Level-2-Form. Dabei erhält sie neben dem obligatorischen +1|+1-Stat-Boost auch das Schlüsselwort Überwältigen. Ist die zweite Stufe einmal erreicht, verschwindet außerdem die Mechanik, dass die Wüstenkönigin nach Rundenende jedes mal wieder in den unterirdischen Tiefen des eigenen Decks verschwindet.

Damit stellt Shurimas neuster Champion wohl das Kernstück für alle kommenden "Lurker-Decks" (z. Dt. lauern) dar. Mit ihrer Fähigkeit nach einem Angriff immer wieder im Deck zu verschwinden, kann Rek'Sai fast im Alleingang dafür sorgen, dass selbst die schwächsten Lurker-Einheiten irgendwann furchteinflößend stark werden. Ob das für einen Platz an der Spitze der LoR-Meta reicht wird sich zeigen. Die Spitze der Nahrungskette in der Wüste Shurimas hat Rek'Sai auf jeden Fall jetzt schon erreicht.