Anzeige
Home>eSports>Overwatch>

Kiriko: "Ein Traum, der wahr wird" - Fähigkeiten & Expertenstimmen zur neuen OW2-Heldin

Overwatch>

Kiriko: "Ein Traum, der wahr wird" - Fähigkeiten & Expertenstimmen zur neuen OW2-Heldin

Anzeige
Anzeige

Kiriko: Fähigkeiten & Expertenstimmen

Kiriko: Fähigkeiten & Expertenstimmen

Overwatch 2 erhält mit Kiriko eine gänzlich neue Heldin. Nun sind ihre Fähigkeiten enthüllt worden, die bei Castern, Coaches und SpielerInnen Begeisterung auslösen.
Spielerinnen und Fans freuen sich auf Kiriko
Spielerinnen und Fans freuen sich auf Kiriko
© Blizzard Entertainment

In den letzten Wochen gab es immer mehr Leaks zu den Fähigkeiten der neuen Supporterin, die zum Start von Overwatch 2 verfügbar sein wird. Wir haben uns Kirikos Kit genauer angeschaut und in der Overwatch-Szene nachgefragt, welchen Ersteindruck der neue Charakter hinterlässt.

+++ News, Videos, Liveticker – jetzt die kostenlose eSports1 App für iOS und Android ausprobieren +++

Kiriko: Alle Fähigkeiten in der Übersicht

  • Wall Climb (Leertaste)

Als passive Fertigkeit kann Kiriko – wie auch Genji und Hanzo – Wände hochklettern. Dadurch wird es in Zukunft möglich sein, gefährliche Flanks zusammen mit einem der beiden DPS-Helden zu spielen.

  • Healing Ofuda (Linke Maustaste)

Als neuer Charakter in den Reihen der Supporter ist die primäre Kraft der Ninja-Heilerin das Anheften von Heilungs-Talismanen an Mitspieler. Diese kleinen, Pergament-ähnlichen und mit Schriftzeichen bestückten Kärtchen unterstützen verbündete Truppen durch einen Regenerationsschub. Vergleichen könnte man den Ablauf mit dem Repair-Pack von Brigitte.

  • Kunai (Rechte Maustaste)

Mit einem Rechtsklick wirft Kiriko kleine Kunai-Messer. Diese Projektil-Dolche fügen verstärkten Schaden bei kritischen Treffern hinzu.

  • Swift Step (vsl. Shift)

Durch den Swift Step ist es möglich, sich direkt zu Mitspielern zu teleportieren und diese zu unterstützen. Der Kniff an dieser Fähigkeit? Sie funktioniert auch durch Wände! Mit einer solchen Flexibilität im Positionsspiel wird die 200 Trefferpunkte starke Japanerin einer der agilsten Charaktere im Spiel werden.

  • Protection Suzu (vsl. E)

Die letzte Begabung ähnelt dem Immortality Field von Baptiste. Bei Aktivierung werden verbündete Truppen in der Umgebung für kurze Zeit unverwundbar. Zusätzlich befreit das Suzu (zu Deutsch „Glöckchen“) von fast allen negativen Effekten, die auf den Mitstreitern liegen. Besonders stark wird diese Eignung gegen Angriffe wie das RIP-Tire (Junkrat) oder die Self-Destruct (D.Va) sein, da hier viel Schaden über einen sehr kurzen Zeitraum verteilt wird.

  • Kitsune Rush (Q)

Auch die ultimative Fähigkeit kann sich sehen lassen. Mit der Auslösung ruft Kiriko eine blaue Fuchs-Erscheinung, die nach vorn eilt. Dieser hinterlässt daraufhin eine Spur, auf der Bewegungsgeschwindigkeit und Angriffsschnelligkeit erhöht werden und der Cooldown von Abilities verkürzt wird. Spannend wird diese Ultimate sicher in der aktuell starken Rush-Comp, da hier schnelle Engages und ein Vorteil im Momentum entscheidend sind.

+++ Sendungen, Interviews, VODs! Abonniert unseren neuen YouTube-Kanal, für noch mehr eSports- & Gaming-Content! +++

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Kiriko – das sagt die Szene

Zur neuen Ankündigung haben wir SpielerInnen, Coaches und Caster aus der Szene befragt, was sie von der neuen Heldin halten:

Amir „Amir“ Ahmed (Coach Team Peps, ex. Coach Uprising Academy): „Seit Ana gab es keinen Support mehr, der so vielseitig und anspruchsvoll war. Kiriko wird einen frischen Wind in die sonst monotone Landschaft der Supporter bringen, auf den die Playerbase schon so lange wartet. Die einzige Sorge, die bleibt, ist, dass ihr Kit etwas überladen scheint. Ich hoffe, dass Blizzard Anpassungen vornimmt.“

Jennifer „LemonKiwi“ Pichette (Overwatch League PlayByPlay-Casterin): „Ich freue mich sehr, wir haben lange keinen Supporter mehr bekommen. Ihr Kit hat mit der Teleportation, dem Klettern und der Unverwundbarkeit sehr starke Fähigkeiten. Ich würde sie wie einen mobileren Baptiste einordnen. Auch die Ultimate wird im Rush sicher Spaß machen und eine wichtige Rolle spielen.“

Alex „Alex2704″ Domgörgen (Contenders-Spieler für The Ultimates): „Kiriko wirkt mit ihrer hohen Mobilität und hohem Schadenspotential wie ein sehr anspruchsvoller, aber belohnender Held. Da ihre Heilung ihren Mitspielern hinterherfliegt, liegt das Meistern von ihr primär darin, ihre Mobilität gut zu nutzen, um möglichst lange zu überleben, aber auch mit ihren Kunais gut umgehen zu können, um den erhöhten Headshotmultiplikator auszunutzen.“

Harry „LEGDAY“ Pollitt (Overwatch League-Analyst und Colour-Caster): „Kiriko sieht einfach mega aus, ihr ästhetisches Design ist super cool und es ist schön zu sehen, wie ein Supporter durch den hohen Schaden bei kritischen Treffern ein wahrer Game Changer bei geübten SpielerInnen sein kann. Alle ihre Abilities haben ein solch hohes Potenzial, den Ausgang von Kämpfen zu entscheiden. Für uns Kommentatoren ist es wie ein Traum, der Wirklichkeit wird.“

Ein bisschen Geduld ist noch gefragt

Bis Kiriko im kompetitiven Modus für alle Free To Play verfügbar sein wird, müssen sich die Spieler noch über den Start zum 4. Oktober hinaus gedulden. Da neue Helden über den Battle-Pass freigeschaltet werden, sind diese für die ersten zwei Wochen in den Ranked-Spielen gesperrt, um auch Nutzern, die kein Geld ausgeben wollen, die Möglichkeit zu geben, mit gleichen Voraussetzungen zu spielen.